Termine

Termine | 18.04.09 09:00 | Graffiti-Battle & History Sessions

Demokratie Versprühen

„Demokratie-Versprühen“ ist ein sachsenweites Jugendprojekt, das mit einem Graffiti-Wettbewerb zur kreativen Beschäftigung mit Geschichte, Politik und Kultur aufruft. Am 18. und 19. April, von 9:30 bis 17:00 Uhr findet "Demokratie Versprühen" in der Gedenkstätte Bautzen statt.

Ort: Weigangstraße 8a
02625 Bautzen

Veranstalter: Sächsische BStU Außenstellen, Sächsische Bildungsagentur Regionalstelle Leipzig, Gedenkstätte Bautzen, Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Universität Leipzig, Steinhaus e.V. Bautzen und der Graffitiverein Leipzig

E-Mail: info@stsg.smwk.sachsen.de
Ansprechpartner: Ulrike Lüneburger (Tel. 03591 53 03 62)

www.demokratie-verspruehen.de

Termine | 19.04.09 09:00 | Graffiti-Battle & History Sessions

Demokratie Versprühen

„Demokratie-Versprühen“ ist ein sachsenweites Jugendprojekt, das mit einem Graffiti-Wettbewerb zur kreativen Beschäftigung mit Geschichte, Politik und Kultur aufruft. Am 18. und 19. April, von 9:30 bis 17:00 Uhr findet "Demokratie Versprühen" in der Gedenkstätte Bautzen statt.

Ort: Weigangstraße 8a
02625 Bautzen

Veranstalter: Sächsische BStU Außenstellen, Sächsische Bildungsagentur Regionalstelle Leipzig, Gedenkstätte Bautzen, Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Universität Leipzig, Steinhaus e.V. Bautzen und der Graffitiverein Leipzig

E-Mail: info@stsg.smwk.sachsen.de
Ansprechpartner: Ulrike Lüneburger (Tel. 03591 53 03 62)

www.demokratie-verspruehen.de

Termine | 22.04.09 10:00 | Ausstellung

Im Namen des Volkes?

Die Wanderausstellung „Im Namen des Volkes? Über die Justiz im Staat der SED“ wurde vom Bundesministerium der Justiz konzipiert und behandelt die Justizgeschichte im Osten Deutschlands von 1945 bis 1990 in drei Teilen.

Ort: Bis 22. Mai 2009 im Landgericht Zwickau

Weitere Ausstellungsorte:
27. Mai bis 26. Juni 2009, Amtsgericht Döbeln
1. Juli bis 12. August 2009, Landgericht Dresden
17. August bis 25. September 2009, Amtsgericht Torgau
31. September bis 30. Oktober 2009, Sächsisches Oberverwaltungsgericht Bautzen

Termine | 27.05.09 10:00 | Ausstellung

Im Namen des Volkes?

Die Wanderausstellung „Im Namen des Volkes? Über die Justiz im Staat der SED“ wurde vom Bundesministerium der Justiz konzipiert und behandelt die Justizgeschichte im Osten Deutschlands von 1945 bis 1990 in drei Teilen.

Ort: Bis 26. Juni 2009 im Amtsgericht Döbeln

Weitere Ausstellungsorte:
1. Juli bis 12. August 2009, Landgericht Dresden
17. August bis 25. September 2009, Amtsgericht Torgau
31. September bis 30. Oktober 2009, Sächsisches Oberverwaltungsgericht Bautzen

Termine | 04.06.09 19:00 | Vortrag

Entscheidungen zum SED-Unrecht

Landgericht Bautzen
Juristische Aufarbeitung von SED-Unrecht anhand von Einzelfällen.
Martin Uebele, Leitender Oberstaatsanwalt in Görlitz, leitete 1993 bis 1998 bei der Staatsanwaltschaft Dresden die Schwerpunktabteilung zur Verfolgung des SED-Unrechts. Er wird zu zwei Fällen vortragen, die er bearbeitet hat. Ein Fall betrifft die juristische Aufarbeitung nach 1990 eines zu Beginn der 1950er Jahre gegen einen hochrangigen Staatsanwalt geführten Schauprozesses; der Staatsanwalt war dem DDR-Regime missliebig geworden. Die zweite Verhandlung wurde Mitte der 1990er Jahre gegen einen ehemaligen Aufseher der Stasi-Haftanstalt Bautzen II wegen Misshandlung von Gefangenen geführt.
Landgericht Bautzen, Lessingstraße 7
02625 Bautzen
03591 361100
www.justiz.sachsen.de/lgbz

Treffer 1 - 5 von 45

Anfang | Zurück | | Ende

Archiv der Auseinandersetzung

Ausstellung | Bautzen, 11.09.10 |

Gewalt hinter Gittern

Gefangenenmisshandlung in der DDR

Prügel, Schlafentzug, Isolationshaft – physische und psychische Misshandlungen gehörten in den Gefängnissen der DDR zum Alltag. Ob Untersuchungshaft oder Strafvollzug, der Allmacht des Gefängnispersonals waren kaum Grenzen gesetzt. Nach dem Ende der DDR wurden zwar tausende Ermittlungsverfahren gegen Gefängniswärter eingeleitet, doch nur zwei mussten ins Gefängnis. Die Sonderausstellung, die gemeinsam von den Gedenkstätten Bautzen und Berlin-Hohenschönhausen erarbeitet und von der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur finanziell unterstützt wurde, dokumentiert die brutale Gewalt in DDR-Gefängnissen. Sie gibt Tätern und Opfern ein Gesicht – und zeigt auch das Versagen des Rechtsstaats bei der Aufarbeitung. Leidtragende sind bis heute die ehemaligen Häftlinge. Zwei von ihnen waren anlässlich der Ausstellungseröffnung wieder in Bautzen: Kurt Pickel und Bodo Strehlow.



Ausstellung | Bautzen, 18.03.10 |

Demokratie Erleben

Ausstellungseröffnung und Jugendprojekt

„Null Bock“ auf Geschichte und Politik wird Jugendlichen oft unterstellt. Mit zwei Veranstaltungen in der Gedenkstätte Bautzen anlässlich des 20. Jahrestages der ersten und einzigen freien Volkskammerwahl in der DDR am 18. März 1990 bewiesen Jugendliche aus Bautzen und ganz Sachsen das Gegenteil: Junge Menschen setzen sich aktiv und mit unterschiedlichen Mitteln mit Geschichte und Politik und der Erforschung des Werts von Demokratie auseinander.

Diskussion | Bautzen, 09.11.10 |

Performance oder Protestaktion?

„Der Weiße Strich“ an der Berliner Mauer 1986

Podiumsgespräch und Fotopräsentation mit Frank Willmann und Wolfram Hasch

Treffer 1 - 5 von 21

Anfang | Zurück | | Ende

Magazin und Medienmonitor

Termintipp | Bautzen, 11.09.09 | Sachsen

20 Jahre Wende – Eine Fotoreise in das Bautzen der Vergangenheit

Alte und neue Fotoarbeiten von Solveig Böhl

Bei der Fotoausstellung mit dem Thema "20 Jahre Wende – Eine Fotoreise in das Bautzen der Vergangenheit" mit gegenüberstellenden Fotocollagen der Bautzener Altstadt aus den Jahren 1989 und 2008 können Sie sich visuell auf Spurensuche begeben und die städtebaulichen Veränderungen in der Altstadt mit eigenen Augen erfahren. Die Fotografin möchte aufzeigen, welche Veränderungen sich in 20 Jahren vollzogen haben und wie bedrohlich verfallen die Altstadt im Wendejahr 1989 war. Die Ausstellung ist ein exemplarischer Beitrag gegen das Vergessen der städtebaulichen Verfallssituation aller Altstädte in der DDR. Ausstellugszeitraum: 05.09.09 - 02.10.09

Termintipp | Gera/Bautzen, 05.09.09 | Redaktion

Doppel-Termintipp für Bautzen und Gera

Veranstaltungen zum 20. Jubiläum der friedlichen Revolution locken Besucher nach Bautzen und Gera

An diesem Wochenende eröffnet in Bautzen eine Fotoausstellung, die die Entwicklung der Wohnlandschaft zwischen 1989 und 2008 aufzeigt, während in Gera die 11. Lange Nacht der Museen veranstaltet wird.

Termintipp | Bautzen, 18.04.09 | BStU

Sächsischer Graffiti-Wettbewerb startet in Bautzen

Kreative Jugendliche melden sich für „DemokratieVersprühen“ an

Am 18. und 19. April läuft in Bautzen die erste Runde eines Graffiti-Wettbewerbs für Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren. Die Gewinner gestalten in Leipzig eine über hundert Quadratmeter große Hausfassade unter dem Thema „DemokratieVersprühen“. Den Wettbewerb veranstaltet,gemeinsam mit zahlreichen Partnern, die Stasi-Unterlagen-Behörde.

Thema | Bautzen, 22.03.09 | BStU

Sächsischer Graffiti-Wettbewerb startet in Bautzen

Kreative Jugendliche melden sich für "DemokratieVersprühen" an

Am 18. und 19. April läuft in Bautzen die erste Runde eines Graffiti-Wettbewerbs für Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren. Die Gewinner gestalten in Leipzig eine über hundert Quadratmeter große Hausfassade unter dem Thema "DemokratieVersprühen". Den Wettbewerb veranstaltet, gemeinsam mit zahlreichen Partnern, die Stasi-Unterlagen-Behörde.

Treffer 1 - 4 von 4

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte