Nacht der offenen Tür

Anlässlich des Jahrestages der Friedlichen Revolution in Leipzig

Am 09.10.2009 beteiligte sich die BStU, Außenstelle Leipzig im Rahmen des Jahrestages der Friedlichen Revolution an den Veranstaltungen mit einer "Nacht der offenen Tür".

Nacht der offenen Tür

Nacht der offenen Tür in Leipzig © BStU Leipzig



Im Rahmen dieser Veranstaltung suchten über 7.500 Besucher den ehemaligen Sitz der Bezirksverwaltung des Staatssicherheitsdienstes in Leipzig. Auf den Rundgängen konnten Bereiche der ehemaligen Stasizentrale besucht werden, die sonst nicht öffentlich zugängig sind. Außerdem wurden Schulungsfilme des MfS gezeigt. 

Mit einer szenischen Lesung stellten Silva Voigt und Alexander Unger "Die Akte ‚Romeo’" nach Timothy Garton Ash vor. Der Autor beschreibt in dieser autobiografischen Erzählung Erkenntnisse aus seiner Stasi-Akten und die Auseinandersetzung mit den auf ihn angesetzten Spitzeln heute. 

Alle Ausstellungen der Außenstelle waren geöffnet. Außerdem konnten die interessierten besuch einen Antrag auf persönliche Akteneinsicht stellen.

Zurück Zurück

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte