"20 Jahre nach dem Mauerfall"

"Alles anders oder weiter so?“ Diskussionsreihe in der Pasinger Fabrik

Ein Gespräch zwischen Hans-Jochen Vogel, Wolfgang Thierse, Susanne Weck und Carina Franze unter der Leitung von Franziska Augstein.

"20 Jahre nach dem Mauerfall"

Foto: Kulturforum M West, vlnr.: Vogel, Weck, Franze, Thierse


  1 | 2 | 3  weiter


Der Mauerfall hat die Welt verändert und was noch? Was haben die vergangenen 20 Jahre mit uns gemacht? Zwei Politiker – West und Ost – und zwei junge Frauen, die nach Ost bzw. West gegangen sind, wurden von
der SZ-Journalistin Franziska Augstein zu den allgemeinen und persönlich erlebten Veränderungen befragt.
Dr. Hans-Jochen Vogel, u. a. einst Regierender Bürgermeister von West-Berlin, war 1989 Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion.
Wolfgang Thierse, Vizepräsident des Deutschen Bundestags, war 1989 Mitglied der DDR-Bürgerrechtsbewegung Neues Forum.
Susanne Weck war damals Schülerin in Pasing, lebt und arbeitet heute als Künstlerin in Ostberlin.
Carina Franze erlebte die Wende als Jugendliche in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz), lebt heute in München und arbeitet als kaufmännische Angestellte.
Moderation: Franziska Augstein
Eine Veranstaltung des Kulturforums München-West in Zusammenarbeit mit der Pasinger Fabrik

Zurück Zurück

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte