Der erste sächsische Landtag

Die an der Verfassungsgebung beteiligten Personen sprachen darüber, welche Vorstellungen sie bei der Gestaltung des Freistaates Sachsen hatten, wie die Verfassungsberatungen abliefen und welche Ideen der Friedlichen Revolution in die Verfassung eingeflossen sind.

Der erste sächsische Landtag


Prominente Teilnehmer berichteten über die Entstehung der sächsischen Verfassung, ihre Vorstellungen für die Gestaltung des Freistaates und wie die Erfahrungen der Friedliche Revolution die neue Gesellschaft beeinflusst haben. Sie hielten zugleich die Erinnerung an eine bewegte Zeit wach und dachten über Lehren für die Zukunft nach.

Als herausragende Zeitzeugen diskutierten Erich Iltgen,  Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, Klaus Bartl, Dr. Ralf Donner, Dr. Günter Kröber, Dr. Bernd Kunzmann und Marko Schiemann. Justizstaatsekretärin Gabriele Hauser begrüßte die Gäste. Es moderierte der Vizepräsident des Verfassungsgerichtshofs des Freistaates Sachsen, Dr. Jürgen Rühmann.


Erich Iltgen war 1989/90 Moderator des Runden Tisches des Bezirks Dresden. Seit 1990 ist er Mitglied und Präsident des Sächsischen Landtages. In dieser Eigenschaft fertigte er am 27. Mai 1992 die Verfassung des Freistaates Sachsen aus.

Prof. Dr. Kurt Biedenkopf war von 1990 bis 2002 erster Ministerpräsident des Freistaates Sachsen nach der Friedlichen Revolution. In dieser Eigenschaft verkündete er die vom Landtag verabschiedete Verfassung des Freistaates Sachsen.

Klaus Bartl gehört seit 1990 dem Sächsischen Landtag für die PDS bzw. Die Linke an und ist seitdem auch Mitglied im Verfassungs- und Rechtsausschuss des Landtages. Er ist Rechtsanwalt in Chemnitz.

Dr. Ralf Donner war Mitglied der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im ersten Sächsischen Landtag und ihr Vertreter im Verfassungs- und Rechtsausschuss. Heute ist er an der TU Bergakademie Freiberg tätig.

Dr. Günter Kröber gehörte bereits dem Sächsischen Landtag von 1946 an. Er war Mitglied des Verfassungs- und Rechtsausschusses des ersten Sächsischen Landtags für die Fraktion der FDP, später Präsident der Sächsischen Anwaltskammer. Heute ist er Rechtsanwalt in Leipzig.

Dr. Bernd Kunzmann war für die SPD Mitglied des Verfassungs- und Rechtsausschusses des ersten Sächsischen Landtags. Er war an den Beratungen für den Gohrischen Entwurf der Verfassung beteiligt. Heute arbeitet er für das Europaparlament in Berlin.

Marko Schiemann gehört seit 1990 dem Sächsischen Landtag und dessen Verfassungs- und Rechtsausschuss an. Er ist zugleich rechtspolitischer Sprecher der Fraktion der CDU.

 

Zurück Zurück

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte