Die Entschließung des Sächsischen Landtages zum 20sten Jahrestag der Friedlichen Revolution 1989 und der Deutschen Einheit 1990

Am 14. Dezember 2007 hat der Sächsische Landtag auf Antrag der Fraktionen von CDU und SPD die Staatsregierung einstimmig ersucht:

·• aus Anlass des 20sten Jahrestages der Friedlichen Revolution 1989 und der Deutschen Einheit 1990 bereits jetzt Kommunen, Kirchen, Verbände, Unternehmen, Schulen und weitere Partner zu motivieren und zu unterstützen, Veranstaltungen und Projekte aller Art zu initiieren.

·• im Herbst 2009 sowie am 3. Oktober 2010 in geeigneter Form diejenigen Bürgerinnen und Bürger zu würdigen, die in Bürgerrechtsinitiativen den friedlichen Wechsel von einer Diktatur zu einer Demokratie vorbereiten und durchzuführen halfen. Dabei soll in besonderer Weise auch derjenigen gedacht werden, die durch ihr Engagement so in der DDR diskriminiert wurden, dass sie nach der politischen Wende kaum eine Chance hatten, in Positionen zu gelangen, die entsprechende Ausbildungen oder Studienabschlüsse voraussetzten.

·• auch Kommunen, Verbände, Schulen, Kirchen, Unternehmen und weitere Partner dafür zu gewinnen, entsprechende Würdigungen vorzunehmen.

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Termine in Sachsen

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte