Lange Nacht der Museen

Am kommenden Samstag findet in Berlin die alljährliche Lange Nacht der Museen statt.

Lange Nacht der Museen © Sergej Horovitz

Lange Nacht der Museen © Sergej Horovitz

Von 18 bis 2 Uhr nachts sind rund hundert Berliner Museen für die Besucher geöffnet. Damit man zügig zu den verschiedenen Museen gelangt, werden spezielle Bus-Shuttle eingesetzt und wer will, kann sich für fünf Euro ein Fahrrad mieten. Wir haben herausgesucht, wo in dieser Nacht DDR-Geschichten und DDR-Kuriositäten zu besichtigen sind.

DDR Museum
Neben der ständigen Ausstellung zum DDR-Leben hält der Che Guevara-Spezialist Stephan Lahrem um 22 Uhr einen multimedial unterstützten Vortrag über die Bedeutung Che Guevaras für die DDR: "Revolutionär oder Abenteurer? Che Guevara und die DDR". 
Von 18 bis 2 Uhr unterhält Platten-DJ Albi aus Plauen mit den größten Hits der DDR und Karibik-Sound, dazu gibt es Cocktails.   

1. DDR Motorrad-Museum
Das DDR Motorrad-Museum zeigt nahezu alle Modelle aus vierzig Jahren Zweiradproduktion in der DDR mit einigen Raritäten.

Museum der unerhörten Dinge

Das Museum der unerhörten Dinge präsentiert unter anderem etwas geheimnisvoll "Das Unerhörte Geläut der DDR". Um 20 Uhr werden die Glocken der DDR von Stefan Tiedje vorgestellt. 

Schloss und Garten Schönhausen
Jeweils um 19.30, 19.45, 21 und 22.30 Uhr spielen die Höfischen Festspiele Potsdam e.V. eine Auswahl an Staatshymnen der Länder, deren Staatsoberhäupter zwischen 1964 bis 1990 dort empfangen wurden.

Forum Willy Brandt Berlin
Um 19.30 und 21.30 Uhr gibt es im Forum Willy Brandt Berlin einen Kurzvortrag "War die Wiedervereinigung das Ziel von Willy Brandts Ostpolitik?"

Kulturraum Zwinglikirche
Der Kulturraum Zwinglikirche zeigt unter anderem "40 Jahre Leben mit der Teilung in Friedrichshain und Kreuzberg" um 19 Uhr. Um 21 Uhr folgt dann die Präsentation "Spurensuche im Mauerland".

Mauermuseum - Museum Haus am Checkpoint Charlie
Neben der Dauerausstellung für die Mauergeschichte von 1961 bis 1989 zeigt das Mauermuseum am Checkpoint Charlie ab 22 Uhr zwei Filme: "Eins, Zwei, Drei" von Billy Wilders (1961) und "Mit dem Wind nach Westen" (1982) über die Flucht von zwei Familien im selbstgebauten Heißluftballon nach Westdeutschland.

Die Lange Nacht der Museen findet am Samstag, den 28.08.2010 in den Museen Berlin statt. 
Weitere Informationen und das Programm finden Sie auf der Internetseite der Langen Nacht der Museen: www.lange-nacht-der-museen.de.

 

 

Zurück

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte