Geist im Dienste der Macht?

Die Debatte um die Vergangenheit des künftigen Präsidenten der Humboldt-Universität

The player will show in this paragraph

Geist im Dienste der Macht? Diskussion in der Stiftung Aufarbeitung Teil I

Am 10. Juni trafen sich Jan-Hendrik Olbertz und Ilko-Sascha Kowalczuk auf dem Podium der Stiftung Aufarbeitung, um ihren bis dahin nur indirekt über die Medien ausgefochteten Disput nun im direkten Gegenüber fortzusetzen. Es ging unter anderem um die Frage, wieviel Nähe zur Macht zu DDR-Zeiten unabdingar war und wieviel davon heute für höchste öffentliche Ämter disqualifiziert. Wir zeigen einen Ausschnitt der Diskussion.

Neben dem Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk und Jan-Hendrik Olbertz diskutierten der FAZ-Redakteur Jürgen Kaube, der Theologe Richard Schröder und der Literaturwissenschaftler und Vorsitzende des Konzils der HU Werner Röcke. Jens Hüttmann, Referent der Stiftung Aufarbeitung, moderierte das Gespräch.

Der zweite Teil des Mitschnittes folgt morgen.

Der Titel unseres Beitrages ist der Dissertationsschrift Ilko-Sascha Kowalczuks entlehnt: Geist im Dienste der Macht. Hochschulpolitik in der SBZ/DDR 1945 bis 1961, Berlin 2003.


Kamera: Mirko Tzotschew

Zurück

Video einbetten

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte