Der Anfang vom Ende

28. März 2009: Tagung in Erfurt, Thema: Eine Schlussbilanz der SED-Diktatur

Stiftung Ettersberg

Stiftung Ettersberg in Thüringen

Umweltkatastrophe, wirtschaftlicher Bankrott, gesellschaftlicher Stillstand, Glasnost und Perestroika. Das Ende der kommunistischen Regime in Mittel- und Osteuropa hatte viele Facetten. Die von der Stiftung Ettersberg und der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen veranstaltete wissenschaftliche Tagung nimmt eine Vielzahl von Aspekten in den Blick, die insbesondere für das Revolutionsjahr 1989 in der DDR von großer Bedeutung waren.

Angedacht sind Vorträge und Diskussionen zu folgenden Schwerpunkten: das Ende des Sowjetimperiums, die Agonie der SED, das Wirken oppositioneller Gruppen in der DDR im Frühjahr 1989, die Wirtschaftslage und die Situation der Umwelt. Darüber hinaus blickt der Autor Erich Loest (Nikolaikirche) in einem Vortrag auf sein Leben in Leipzig Ende der 1980er Jahre zurück.

Veranstalter: Stiftung Ettersberg, LpB Thüringen
Ort: Augustinerkloster zu Erfurt / Augustinerstr. 10 / 99084 Erfurt
Zeit: 28.03.2009, 9.30-18.00 Uhr

Mehr zum Thema hier.

Zurück

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte