Volkskammer 2.0

Ab heute sind die Debatten der letzten DDR-Volkskammer noch einmal online zu erleben

Volkskammer

Die Volkskammer vor der Revolution © Walter Sans (flickr)

Der Deutsche Bundestag zeigt Sternstunden parlamentarischer Debattenkultur – allerdings nicht seiner eigenen, sondern der letzten DDR-Volkskammer. Passend zum 20. Jahrestag der ersten und letzten freien Volkskammerwahl stehen die Fernseh-Mitschnitte der Volkskammersitzungen ab heute auf der Webseite des Bundestages.

Zu sehen ist, wie engagierte und teils überforderte Abgeordnete – die in der Regel über keinerlei Erfahrung in der parlamentarischen Arbeit verfügten – in einem kräftezehrenden Prozess des "learnin by doing" die DDR in den letzten sechs Monaten ihrer Existenz in eine parlamentarische Demokratie verwandelten.

In den Plenarsaal, der bis zum Herbst 1989 lediglich die Kulisse für ein pseudodemokratisches Schmierentheater gewesen war, zog Leben ein. Innerhalb weniger Monate wurden im Palast der Republik und nach dem asbestbedingten Umzug in das ehemalige Gebäude des ZK der SED richtungsweisende Entscheidungen getroffen. Am wichtigsten wohl war, was die Mehrheit der Abgeordneten am 23. August 1990 beschloss: "Die Volkskammer erklärt den Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zum Geltungsbereich des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland gemäß Artikel 23…"

Die Fernseh-Mitschnitte der Volkskammerwahlen finden Sie hier.

Zurück

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte