Dinosaurier der Volkswirtschaft

Marcus Böick über die Sicht der Treuhand auf die Kombinate der DDR

The player will show in this paragraph

Marcus Böick im Gespräch über die DDR-Wirtschaft

Die DDR-Wirtschaft galt als marode und ineffizient. Aus Sicht der Menschen in der DDR hatte ein Kombinat jedoch weit mehr Aufgaben, als nur wirtschaftlich profitabel zu sein, wie der Zeithistoriker Marcus Böick in einem Gespräch zur Lage der DDR-Wirtschaft 1990 anmerkt.

Das Gespräch mit Marcus Böick in der Bochumer Ruhr-Universität führte Markus Heidmeier.

Zurück

Ähnliche Artikel :

Warten auf ein Wirtschaftswunder


Video einbetten

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte