Montagsradio, Ausgabe Nr. 32, Der Sturm auf die Stasi-Zentrale

Carlo Jordan über den 15. Januar 1990 in Berlin

Montagsradio, Ausgabe Nr. 32

Montagsradio, Ausgabe Nr. 32

The player will show in this paragraph

Carlo Jordan, Bürgerrechtler, Umweltaktivist und Mitbegründer der Grünen Partei in der DDR, erinnert sich an den 15. Januar 1990. Am Vormittag hatte er am Runden Tisch Modrows Bericht über die Auflösung der Staatssicherheit zur Kenntnis genommen. Am Abend sah er in Lichtenberg, wie zehntausende Menschen das Hauptquartier des Geheimdienstes in Besitz nahmen. Trotz kleinerer Verwüstungen - auch an diesem Tag blieb die Revolution friedlich.

Carlo Jordan, Jahrgang 1951, lernte das Bäckerhandwerk und studierte Bauingenieurwesen. In den siebziger Jahren wurde er wegen regimekritischer Äußerungen verhaftet, konnte später ein Fernstudium der Geschichte und Philosophie an der Berliner Humboldt-Universität aufnehmen, aber nicht beenden. Jordan engagierte sich in den achtziger Jahren in der Ost-Berliner Umweltbibliothek und im Grün-ökologischen Netzwerk Arche. 1990 saß er für die Grüne Partei in der Berliner Stadtverordnetenversammlung und Mitte der neunziger Jahre für Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus. 2000 wurde er mit einer Arbeit über die "Kaderschmiede" Humboldt-Universität promoviert.

Das Gespräch führte Andreas Stirn.

Zurück

Kommentare

Hannelore Köhler    (13.01.2010 08:20h)
Es ist wichtig, endlich Zeitzeugenaussagen zu sammeln. Die sollten dann auch zusammengefasst werden. Danke für Euer Engagement.

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte