"Irgendwann flog der erste Pflasterstein"

Herbert Wagner über die Eskalation der Gewalt in Dresden am 4. Oktober 1989

The player will show in this paragraph

Herbert Wagner im Gespräch am Dresdner Hauptbahnhof

In keiner anderen Stadt verliefen die Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Staatsmacht so gewaltsam wie in Dresden. Das Militär kam zum Einsatz, Munition wurde ausgeteilt, 30 Schuss für jedes Maschinengewehr. Herbert Wagner erinnert im Gespräch an die angespannte Situation Anfang Oktober 1989 in Dresden.

Seit dem November 1989 zählte Herbert Wagner zur Dresdner "Gruppe der 20", die  Dialoge über eine Demokratisierung mit dem damaligen Oberbürgermeister Wolfgang Berghofer führte. Von 1990 bis 2001 war Herbert Wagner selbst Oberbürgermeister von Dresden.

Das Gespräch führte Jochen Thermann, die Kamera führte Johannes Girke.

Zurück

Video einbetten

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte