DT64 – DDR Jugendradio 1964-1993

"Welchen Takt die Jugend wählt, ist ihr überlassen. Hauptsache, sie bleibt taktvoll."

Jugendradio DT64

Livekonzert auf DT64; ©Bundesarchiv Bild 183-1989-0806-010 Foto: Hiekel

20 Jahre nach dem Mauerfall bietet eine vierzehnteilige Reihe Gelegenheit zur ausführlichen Auseinandersetzung mit dem Jugendprogramm des Rundfunks der DDR. Im Zeughauskino stellen ehemalige Redakteure Sendungen des Jugendsenders DT64 vor, an denen sie damals beteiligt waren. Heute Abend eröffnet die Ausstellung mit der Sendung vom 16. Mai 1964, mit der vor mehr als 45 Jahren das Deutschlandtreffen im Walter-Ulbricht-Stadion eröffnet wurde.

Zunächst war es nur ein Sonderprogramm des DDR-Rundfunks zu dem von der FDJ organisierten "Deutschlandtreffen der Jugend", das die jungen Teilnehmer informieren, organisieren und mobilisieren sollte. Doch aufgrund der begeisterten Reaktionen der Jugendlichen war DT64 nur sechs Wochen später fester Bestandteil im Nachmittagsprogramm des Berliner Rundfunks.

Im Anschluss an die Sendung aus dem Jahr 1964, die heute Abend zur Eröffnung im Zeughaus gespielt wird, begegnen sich Siegmar Krause und Heiner Heller in einem Dialog über die Frage, wie man ein Radio für die Jugend macht. Siegmar Krause wurde 1959 mit der Leitung der Jugendredaktion des Berliner Rundfunks betraut und so zum Mitorganisator des Sonderstudios Deutschlandtreffen 1964. Heiner Heller war unmittelbar nach der Friedlichen Revolution als Reporter für das hessische Privatradio FFH in Thüringen unterwegs, seit Juli diesen Jahres ist er beim RBB für den Bereich "Neue Zeiten" verantwortlich. Somit werden im Rahmen der Reihe "Radio Geschichte" nicht nur rare Zeitdokumente aus dem Deutschen Rundfunkarchiv zugänglich gemacht, es besteht auch die Möglichkeit, sich in einer öffentlichen Diskussion zwischen Ost und West mit der jüngeren Mediengeschichte auseinanderzusetzen.

Mittwoch, 16.09.09, 20.00 Uhr 
Veranstaltungsort: Zeughauskino, Deutsches Historisches Museum

Unter den Linden 2, Eingang Spreeseite, 10117 Berlin
Kartentelefon 030. 20 30 47 70


Weitere Informationen finden Sie unter www.radio-geschichte-dt64.de.

 

Zurück

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte