Die Friedliche Revolution in Rostock 1989/90

Bilder vom Herbst 1989 in früherer Stasi-Untersuchungshaftanstalt zu sehen

Revolution in Rostock

Revolution in Rostock, © Roland Hartig

Ob Demonstrationen, Andachten oder die erste freie Wahl: Roland Hartig war mit seiner Kamera immer dabei. So hat er die Friedliche Revolution in Rostock in Bildern festgehalten. Ab Dienstag, den 22. September 2009, werden seine Fotos in der Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen Stasi-Untersuchungshaftanstalt Rostock gezeigt. Zur Ausstellungseröffnung um 19 Uhr spricht Roland Hartig – der Fotograf hatte sich 1989 aktiv am Protest gegen die SED-Diktatur beteiligt.

Die Bilder dokumentieren eindrucksvolle Momente der Rostocker Geschichte wie Kundgebungen oder Menschenketten. Interessierte können sich die Aufnahmen auch im Internet ansehen: Unter www.foto-hartig.de hat der Fotograf eine Auswahl in Bildergalerien online gestellt.

Ausstellungseröffnung: Dienstag, 22. September 2009, 19 Uhr
Öffnungszeiten: 23. September – 30. Dezember 2009, jeweils dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 17 Uhr
Ort: Dokumentations- und Gedenkstätte der Stasi-Unterlagen-Behörde in der ehemaligen Stasi-Untersuchungshaftanstalt, Hermannstraße 34b, Zugang über Augustenstraße/Grüner Weg, Rostock

Zurück

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte