Nur für Neugierige

Punks und Revolution in Berliner und Leipziger Kirchengemeinden

Nur für Neugierige

Logo zur Nacht der offenen Kirchen in Leipzig, 2009

An diesem Wochenende geht in der Berliner Kirchengemeinde Galiläa der Punk ab, die Leipziger Kirchen öffnen nachts ihre Türen und die Bartholomäus-Gemeinde in Berlin-Friedrichshain erinnert an die Gründung von "Demokratie Jetzt!" vor 20 Jahren.

Tipp 1): Berlin, Freitag, 11.09.2009, ab 20.00 Uhr

"'Punx not dead' – Punks seit 1980 in Friedrichshain" ist der Titel einer
Podiumsveranstaltung mit Musik, die am Freitagabend in der Galiläa-Kirche in Berlin-Friedrichshain stattfindet. Die Galiläakirche galt in Berlin als wichtige Anlaufstelle für unangepasste Jugendliche, ab Anfang der 1980er auch für Punks und Punkbands. Die Zeitzeugen Gerhard Cyrus (ehemaliger Pfarrer der Kirchengemeinde), Angela Kowalczyk (Punk, Autorin) und Micha Horschig (Punk, Musiker) berichten über das Punk-Sein in der DDR. Moderiert wird das Gespräch vom Historiker Dirk Moldt, neue und alte Musik kommt von den Punkbands "Namenlos" und "Zerfall" (angefragt). Musiker der Band "Namenlos" gerieten u.a. 1983 in Konflikt mit der DDR-Staatsmacht, als sie während einer Bluesmesse verhaftet wurden, "Zerfall" gehörten ebenfalls zu den Bands, die in der Kirche Unterschlupf fanden. Die "Zerfall"-Musiker probten in den 80er Jahren in Räumen der Galiläa-Gemeinde.
 
Veranstaltungsort: Museum für Jugendwiderstand in der Galiläa-Kirche, Rigaer Str. 9-11, 10247 Berlin

 

Tipp 2): Leipzig, Samstag, 12.09.2009, 18.00 bis 24.00 Uhr

Am Samstagabend öffnen Kirchen in und um Leipzig ihre Türen für alle neugierigen Nachtschwärmer. Geboten werden Musik, Gebet, Gospel, Theater, Ruhe, Besinnung, Turmbesteigung, Ausstellungen, Sport, Licht, Führungen, Filme, Texte, Kunst, Kerzen, Lesungen (z.B. aus "Wir sind ein Volk! – Sind wir ein Volk?") Leckereien, "Erinnerungen an bewegte Tage im Herbst 1989" und vieles mehr. Beteiligt sind nach Aussage der Veranstalter fast alle christlichen Konfessionen in Leipzig. Die dritte Nacht der offenen Kirchen steht unter dem Motto "Anfänge" und erinnert an die Friedliche Revolution 1989 als einem Anfang, der Hoffnungspotential freigelegt hat.

Das ausführliche Programm und Hinweise zu den Veranstaltungsorten finden Sie auf den Seiten des Evangelisch-lutherischen Kirchenbezirks Leipzig.

 

Tipp 3): Berlin, Sonntag, 13.09.2009, 11.00 bis 13.00 Uhr

Am Sonntag begehen zahlreiche Kreise und Städte in Deutschland den Tag des offenen Denkmals. Auch die Berliner Bartholomäus-Kirchengemeinde beteiligt sich an diesem Event. Aus Anlass des 20. Jahrestages der Gründung von "Demokratie Jetzt" findet in der Bartholomäus-Kirche von 11 bis 13 Uhr eine öffentliche Diskussion zum Thema "'Verstaatlichung' und Entmündigung der Gesellschaft damals – 'Vermarktlichung' und Kommerzialisierung der Gesellschaft heute?" statt.

Veranstaltungsort: Bartholomäus-Kirche, Friedenstr. 1, 10249 Berlin

Zurück

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte