30 Jahre Bluesmesse

Konzert und Erinnerung

30 Jahre Bluesmesse

Bluesmesse, Bild: DDR-Museum

Das DDR Museum und die Evangelische Kirchengemeinde St. Petri - St. Marien feiern am 18. Juli ein besonderes Jubiläum: Vor 30 Jahren fand in der Samariterkirche in Berlin-Friedrichshain die erste von vielen Blues-Messen statt.

Vor 30 Jahren in Berlin Friedrichshain: Der 29-jährige Musiker Günter Holwas besuchte 1979 den Jugendpfarrer Rainer Eppelmann und bat darum, mit seiner Band in der Samariterkirche spielen zu dürfen. Er wollte Konzerte in der Kirche geben und hatte vor, die Kollekten für einen guten Zweck spenden. So entstand die erste Bluesmesse.

Die aktuelle Feier soll die legendären Bluesmessen wieder aufleben lassen, bei denen sich oppositionelle Gruppen und junge Leute in der Kirche zu Blues, Rock- und anderer Musik, Theater, Meditation, Predigten und Gebeten zusammen fanden. Es gab natürlich auch Schwierigkeiten durch staatliche Interventionen, Bedenken traditionellerer Geistlicher ...

Die aktuelle Veranstaltung soll aber nicht nur der Vergangenheit gedenken, sondern in ähnlicher Ausrichtung wie damals den Bogen zu aktuellen Problemen der Gegenwart schlagen. Daher wird nicht nur der Mitbegründer der Blues-Messen, Günter "Holly" Holwas mit seiner Band dabei sein, sondern z.B. auch Prinz Pi, ein erfolgreicher sozialkritischer Rapper aus Berlin.


Fest, Konzert und Erinnerung

Parochialkirche, Klosterstrasse 67, 10179 Berlin

18.07.09, 20:00

Veranstalter: DDR Museum, Evangelische Kirchengemeinde St. Petri - St. Marien

Eintritt frei !

mehr

Zurück

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte