Der Umbruch 1989 im Netz

Internetangebote zum Themenjahr 1989/2009

Der Umbruch 1989 im Netz

Mauerfall 1989 in Berlin konkret - 2009 virtuell im Netz, Foto: Songkran

Zahlreiche Webseiten beschäftigen sich mit der friedlichen Revolution. Der Überblick über die Darstellung des Mauerfalls im Netz bildet den Auftakt einer Reihe, in der die wichtigsten Internetseiten zur Zeitgeschichte vorgestellt werden.

2009 jährt sich die Öffnung der Berliner Mauer zum zwanzigsten Mal. Der so genannte Mauerfall stand am Ende der friedlichen Revolution, mit der die DDR-Bürger den politischen Wandel in ihrem Land herbeiführten. Die Proteste wurden vom wirtschaftlichen und politischen Bankrott des DDR-Regimes begleitet und von der sowjetischen Führung toleriert, sie führten schließlich zur Wiedervereinigung Deutschlands im Oktober 1990.

Zwanzig Jahre nach dem Umbruch finden zahlreiche Veranstaltungen zum Gedenken an die friedliche Revolution und den Mauerfall statt. Auch im Internet geben vielfältige Angebote Einblicke in die Ereignisse des Jahres 1989. Dabei wird der Mauerfall nicht isoliert betrachtet, sondern in die Geschichte der DDR bzw. Deutschlands und Europas eingebunden.

Themenportale liefern einen Überblick über die DDR-Geschichte. Die Chronik der Berliner Mauer von ihrem Bau bis zur Öffnung im Jahr 1989 wird beispielsweise in dem schon seit 2001 online zugänglichen Portal www.chronik-der-Mauer.de dargestellt, die Ereignisse rund um die Wiedervereinigung kann man unter www.Chronikderwende.de nachvollziehen. Speziell zum Jubiläumsjahr konzipiert und auf einen regionalen Fokus ausgerichtet ist die Seite des Freistaates Sachsen www.89-90.sachsen.de, die sowohl einen geschichtlichen Rückblick auf die Ereignisse als auch einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen vor Ort bietet. Das Angebot umfasst auch Websites, die über Deutschland hinaus die Umbrüche in den osteuropäischen Staaten in den Blick nehmen. Hier sei vor allem auf das österreichische Angebot auf www.1989-2009.at und die amerikanische Website http://chnm.gmu.edu/1989 zum Thema "Making the history of 1989" verwiesen.

 

Eine ganze Reihe von Zeitzeugenportalen bietet zudem die Möglichkeit, eigene Erinnerungen an die Ereignisse von 1989/90 ins Netz zu stellen. Verschiedene Projekte wie www.deineGeschichte.de oder www.reporter89.de regen vor allem junge Menschen dazu an, individuelle Geschichten aus der Zeit der friedlichen Revolution und der Wiedervereinigung zu recherchieren und, nach redaktioneller Überarbeitung, online zu stellen. Die biografischen Darstellungen können durch Film- und Fotomaterial ergänzt werden. Dazu können wiederum Quellenportale herangezogen werden. Zu Fernseh-Beständen sei vor allem auf die Website des ZDF www.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,7112211,00.html hingewiesen. Zwar bietet die Seite lediglich einen Überblick über die Eigenproduktionen des ZDF, die Ausschnitte aus den Nachrichtensendungen "Heute" und "Heute-Journal" geben jedoch bereits einen umfangreichen Eindruck von den Ereignissen vor zwanzig Jahren. Darüber hinaus kann über die Website des Deutschen Radioarchivs, das das "Programmvermögen des Rundfunks und Fernsehens der DDR" übernommen hat, unter http://1989.dra.de die offizielle DDR-Sicht auf die Ereignisse recherchiert werden.

 

Über die virtuellen Angebote hinaus wird von unterschiedlichen Institutionen durch Veranstaltungskalender auf lokale Veranstaltungen hingewiesen. Dabei seien zwei Anbieter hervorgehoben: Während die Stadt Berlin unter www.Mauerfall09.de über alle lokalen Termine informiert, bietet die Website der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur unter http://www.stiftung-aufarbeitung.de/20_Jahre/index.php einen Überblick über bundesweite Aktivitäten rund um das Jubiläumsjahr der friedlichen Revolution. Auch in verschiedenen Blogs werden die Ereignisse rund um den Umbruch 1989 kommentiert, so zum Beispiel bei http://geschichtspuls.de/art1110-berliner-themenjahr-2009-20-jahre-mauerfall. Insgesamt bietet das Netz ein facettenreiches Bild der Erinnerungskultur rund um die friedliche Revolution und wird mit den vielfältigen Aktivitäten künftig selbst Teil des Erinnerungskanons sein.

 

Die Angebote sind, wie auch die Angebote zu anderen Themen im Netz, qualitativ sehr unterschiedlich. In den kommenden Monaten werden Zeitgeschichte-online.de und FriedlicheRevolution.de einen Überblick über Internetangebote geben, die bei einer Recherche zu den Begriffen "Mauerfall" oder "Wiedervereinigung" erscheinen. Zudem werden diese Websites, je nach Inhalt, den Themen-, Zeitzeugen- und Quellenportalen zugeordnet. Zwar ist eine eindeutige Gliederung der Internetangebote nicht in jedem Fall möglich, da ihre Inhalte sich in der Regel überschneiden, es sind jedoch Schwerpunkte zu erkennen, nach denen die Gliederung vorgenommen wurde. Zudem werden besonders umfangreiche und interessante Sites von Studierenden der Freien Universität aus dem Studiengang Public History (www.public-history.de) bewertet. Bewertungskriterien waren dabei der Bekanntheitsgrad der Herausgeber der Websites, der Verlinkungsgrad, die Aktualität der Seiten, ihre Übersichtlichkeit, die Einbindung von Werbung und nicht zuletzt die Seriosität der angebotenen Inhalte.

Irmgard Zündorf

 

Themenportale zur Geschichte der Jahre 1989/90:

Die Website www.89-90.sachsen.de bietet einen thematischen Überblick über friedliche Revolution und Wiedervereinigung im Freistaat Sachsen und enthält mit einer integrierten, interaktiven Karte des sächsischen Raums eine Besonderheit in der Onlinelandschaft zum Thema.

http://www.Herbst89.de

http://www.Chronikderwende.de

http://chnm.gmu.edu/1989/

http://www.chronik-der-mauer.de/

http://www.1989-2009.at/

http://www.jugendopposition.de

http://www.20jahremauerfall.de/

http://www.friedlicherevolution.de

http://www.berlinermaueronline.de/index.html

http://www.20jahre.sachsen-anhalt.de

 

Material-/ Quellenportale:

ZDF, "Unsere Geschichte": http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,7112211,00.html

Das Deutsche Rundfunkarchiv (DRA) bietet Einsichten in das DDR-Fernsehen von 1989/90: http://1989.dra.de

http://www.mdr.de/1989

http://www.Pohl-projekt.de

 

Online-Biografien zum Thema Wiedervereinigung:

http://www.wiedervereinigung.de

Rezension zu www.wiedervereinigung.de von Mark Hillebrand, in: H-Soz-u-Kult, 16.09.2005, <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/id=101&type=rezwww>

http://www.mauerfall-berlin.de/

http://www.wir-waren-so-frei.de

 

Veranstaltungskalender:

http://www.Mauerfall09.de (für Berlin)

http://www.de-pl.info/de/page_r.php/article/1410 (deutsch-polnischer Veranstaltungskalender)

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur:
http://www.stiftung-aufarbeitung.de/veranstalt/veran.php

Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung (Kalender für Brandenburg):
http://www.politische-bildung-brandenburg.de/links/friedliche_revolution.html

 

Zeitzeugenportale:

http://www.reporter89.de

http://www.mein-herbst-89.de/

http://www.deinegeschichte.de/

http://www.unsere-deutsche-einheit.de/ 

http://www.mein9teroktober.de/

 

Institutionen:

http://www.havemann-gesellschaft.de

http://www.freiheit-und-einheit.de

http://www.freiheits-und-einheitsdenkmal.de/

 

Blogs:

http://www.mauerfall.wordpress.com

http://geschichtspuls.de/art1110-berliner-themenjahr-2009-20-jahre-mauerfall

 

Übergreifende Seiten:

http://www.deutschegeschichten.de/

http://www.dhm.de/lemo

http://www.archiv-buergerbewegung.de/

http://www.notaufnahmelager-berlin.de

http://www.ddr-geschichte.de/

http://www.forum-ddr-grenze.de/

http://www.hdg.de/film/class125_id1000717.html

http://www.hdg.de/karikatur/index.html

http://ddr-geschichte-vermitteln.de/

 

Foren:

http://www.grenztruppen.net/

http://www.mfs-insider.de/

 

Zurück

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte