Unter Verschluss

Szenische Lesung unbekannter DDR-Literatur am 27. Mai in Hoyerswerda

Probe "Unter Verschluss" © Ines Geipel

Am 27. Mai gastiert die Veranstaltungsreihe "Unter Verschluss" in Hoyerswerda. Schauspielschüler der Berliner Hochschule Ernst Busch interpretieren Literatur, die in der DDR verboten war. Die Texte werden den Stasi-Akten der Autoren entgegengesetzt.

Nach Aufführungen in Dresden, Rostock und Erfurt ist "Unter Verschluss" am 27. Mai in Hoyerswerda zu sehen. Die szenische Lesung im Gesellschaftssaal der Lausitzhalle beginnt um 19.00 Uhr.

Die Veranstaltungsreihe wird nach der Aufführung in Hoyerswerda außerdem in Schwerin gezeigt. Weitere Termine, auch in den alten Bundesländern, folgen im Herbst. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück

Ähnliche Artikel :

Unter Verschluss


Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte