"Zu keinem ein Wort"

Volles Programm in der BStU-Außenstelle Dresden

Zu keinem Wort Cover

"Zu keinem ein Wort" © Edition Amadis

Die BStU-Außenstelle Dresden bietet heute ein volles Programm: Archivführung, Lesung über die Zeit vor der Stasi und eine Auststellung mit den Werken von Annemirl Bauer.

In dem Roman "Zu keinem ein Wort" verarbeite die Autorin Waltraut Skoddow die Geschichte von Erich Täufer, der 1945 in eines der berüchtigten sowjetischen Speziallager kam. Eine anschließende Werkschau mit Bildern von Annemirl Bauer rundet die Veranstaltung am Abend ab. Schon ab 14.00 bieten sich dem Interessenten die Möglichkeit Archivführungen und Hilfe bei Auskunftsanträgen in Anspruch zu nehmen.

Zeit: 30.04.2009, ab 14 Uhr - Lesung 18 Uhr - Aufstellungseröffnung 19:30 Uhr

Ort: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Dresden, Riesaer Straße 7, Seiteneingang C, Dresden

Zurück

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte