Termine

Termine | 30.04.10 19:00 | Film und Gespräch

Wie Erich seine Arbeit verlor

BStU Außenstelle Brandenburg

Momentaufnahmen aus der DDR 1989

Referent und Dokumentarfilmer: Kai von Westermann

Der Dokumentarfilm gibt in subtiler Weise einmalige Geschehnisse des Jahres 1989 wieder. Er zeichnet das Lebensgefühl von DDR-Bürgern nach, die für Freiheit und Demokratie auf die Straße gingen, ohne zu wissen, wie es ausgehen würde. Es ist ein Film, der zum Nachdenken anregt und durch die bestechende Sicht auf die Ereignisse des Herbst´ 89 ein wertvolles Zeitdokument darstellt.

Als junger Nachrichtenkameramann aus Westdeutschland geriet Kai von Westermann mitten in die Ereignisse der Wende in der DDR. Ohne offizelle Dreherlaubnis machte er im Auftrag eines französischen Korrespondenten Aufnahmen von den verbotenen Demonstrationen der Bürgerrechtler.

Viele Aufnahmen wurden nicht gesendet, weil sie "keinen Nachrichtenwert" hatten. Kai von Westermann hat dieses Rohmaterial gesammelt und ohne Fördermittel oder TV-Beteiligung zu einem Dokumentarfilm montiert. Sein Film nimmt seine Zuschauer mit in diesen deutschen Herbst.

Von der knappen Fernsehberichterstattung damals und den lehrbuchhaften Fernsehgeschichtsstunden heute hebt sich dieser Film wohltuend ab. Auch die Menschen von damals kommen im Film zu Wort - nicht rückblickend im Sessel eines Fernsehstudios, sondern im Augenblick der Ereignisse. Wenn man sieht und hört, beginnt man zu ahnen, was damals noch alles möglich gewesen wäre.

Im Anschluss an den Film steht Kai von Westermann für Fragen zur Verfügung.

Große Krauthöfer Straße 16
17033 Neubrandenburg
astneubrandenburg@bstu.bund.de
www.bstu.bund.de

Termine | 30.04.10 19:00 | Vortrag und Diskussion

"Halbstarke" in der DDR

Rosa-Luxemburg-Stiftung, C. Links Verlag

Der Konflikt mit nonkonformen Jugendlichen in der DDR wurde unverhältnismäßig politisiert und ideologisch überfrachtet, und die Halbstarken, auch Rowdys genannt, mussten erleben, wie sie zunehmend kriminalisiert und strafrechtlich verfolgt wurden. W. Janssen arbeitet erstmals DDR-spezifische subkulturelle Stilelemente des gesamtdeutschen "Halbstarkenphänomens" heraus. Sie recherchierte zu Halbstarken-Krawallen in Halle (Saale), Salzwedel und Karl-Marx-Stadt und beschreibt die Überwachung und Kontrolle jugendlicher Freizeitgruppen.

Mit Wiebke Janssen; Moderation: Nadja Caspar

Eintritt: € 1,50

Ort: Helle Panke
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin
info@helle-panke.de
www.rosalux.de

Treffer 1 - 2 von 2

Magazin und Medienmonitor

Termintipp | Berlin, 30.04.10 | Redaktion

Halbstarke in der DDR

Buchvorstellung und Diskussion

Der Konflikt mit nonkonformen Jugendlichen in der DDR wurde unverhältnismäßig politisiert und ideologisch überfrachtet, und die Halbstarken, auch Rowdys genannt, mussten erleben, wie sie zunehmend kriminalisiert und strafrechtlich verfolgt wurden. Die Autorin Wiebke Janssen arbeitet erstmals DDR-spezifische subkulturelle Stilelemente des gesamtdeutschen "Halbstarkenphänomens" heraus. Sie recherchierte zu Halbstarken-Krawallen in Halle (Saale), Salzwedel und Karl-Marx-Stadt und beschreibt die Überwachung und Kontrolle jugendlicher Freizeitgruppen.

Besprechung | 30.04.10 | Redaktion

Zwischen Boulevard und Hofberichterstattung

DDR-Medien im Wandel – ein Veranstaltungsbericht

Was haben Radio Fritz, das ND, die Junge Welt und die Super Illu gemeinsam? Sie sind die einzigen noch existierenden Medien im vereinten Deutschland, die nicht westdeutsch, sondern ostdeutsch geprägt sind. Das ist zumindest der Eindruck von Klaus Wolfram, der im Dezember 1989 mit dem BasisDruck-Verlag einen der ersten Nach-Wende-Verlage in der DDR gründete und seit Januar 1990 die Wochenzeitung DIE ANDERE herausgab, die allerdings schon 1992 ihr Erscheinen wieder einstellen musste.

Treffer 1 - 2 von 2

Archiv der Auseinandersetzung

Im Archiv wurden leider keine Treffer gefunden.

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte