Termine

Termine | 20.09.10 14:00 | Diskussion/Vortrag

Zum 3. Oktober 2010. 20. Jahrestag...

Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg

...des Beitritts der DDR zur BRD

Eine kritische Bestandsaufnahme aus der Sicht der Linken und die neue Rolle Deutschlands in Europa und der Welt.
Mit Dr. Stefan Bollinger (Berlin)

Der Eintritt ist frei, Anmeldung unter: info@bbg-rls.de

Straßburger Str. 24
16515 Oranienburg

Termine | 20.09.10 19:30 | Vortrag und Diskussion

Sehnsuchtsfetzen

BStU, Außenstelle Erfurt


Heimkinderschicksale in der DDR und der schwierige Weg zur Rehabilitierung

Vortrag und Diskussion mit dem Referenten Manfred May, Beratungsinitiative Caritasverband Bistum Erfurt

Eintritt frei

Kleine Synagoge
An der Stadtmünze 5
99084 Erfurt
asterfurt@bstu.bund.de, (03 61) 55 19-0

Treffer 1 - 2 von 2

Magazin und Medienmonitor

Montagsradio | 20.09.10 | Redaktion

Freiheit für Sachsen

Montagsradio Nr. 41 – Gespräch mit Matthias Rössler über die Gründung des Freistaates Sachsen

Matthias Rössler ist ein friedlicher Revolutionär der ersten Stunde. Im Herbst 1989 schloss er sich dem "Demokratischen Aufbruch" an, wirkte 1990 an der Gründung des Freistaates Sachsen mit und kämpfte für die Demokratisierung der sächsischen Universitäten. Der heutige Landtagspräsident ist Zeitzeuge und Akteur der besonderen sächsischen Revolutionsgeschichte. Denn die Gründung des Freistaates Sachsens hat ihre Wurzeln nicht in der Politik der Regierung de Maizière, sondern in der Revolution selbst.

Treffer 1 - 1 von 1

Archiv der Auseinandersetzung

Im Archiv wurden leider keine Treffer gefunden.

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte