Termine

Termine | 17.09.09 08:00 | Studienreise

Zersetzte Seelen in der zweiten deutschen Diktatur

Zersetzte Seelen in der zweiten deutschen Diktatur.
Referent: Dr. Karsten Dümmel.

Veranstalter: Konrad-Adenauer Stiftung Hamburg

Dauer: 17-20.09.2009

Ort: Golden Tulip Berlin Hotel Hamburg, Landgrafenstraße 4,
10787 Berlin

Mehr Informationen unter: www.kas-hamburg.de

Termine | 17.09.09 10:54 | Ausstellung

Ausstellungsbus 1989 [UNSER AUFBRUCH] 2009

Sächsische Staatsregierung
Ein 18 m langer Ausstellungsbus der Sächsischen Staatsregierung erinnert an die historischen Ereignisse des Herbstes '89. Von Mai bis November 2009 durchreist der Bus ganz Sachsen. Fünf Multimedia-Stationen geben Interviews von Zeitzeugen und historische Mitschnitte wieder.
Ausstellungszeitraum: 17. - 22.09.2009
Öffnungszeiten: 10 - 18 Uhr
Veranstalter: Sächsische Staatsregierung

Postplatz
02826 Görlitz
20jahre@sk.sachsen.de
www.89-90.sachsen.de

Termine | 17.09.09 11:00 | informationstag

Bürgerberatung

Die Stasi-Unterlagen-Behörde informiert in Göttingen von 11 bis 17 Uhr über Angebote für Schulen und Wissenschaft, berät aber auch rund um die persönliche Akteneinsicht. Bei Vorlage des Personalausweises können Interessierte einen Antrag auf persönliche Akteneinsicht stellen.

Ort: Stadtarchiv Göttingen, Hiroshimaplatz 4, Göttingen
Veranstalter: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Erfurt, Tel. 0361 5519-0

Termine | 17.09.09 17:00 | Tagung

Staat und Kirche

„Der Christ kann den Satz, dass die Partei immer recht habe, niemals unterschreiben. Und wo das ewige Recht Gottes grundsätzlich verneint wird, sieht ein Christ keine Möglichkeit mehr, den Anordnungen, die in einem totalen Staat getroffen werden, eine besondere Autorität für sich beizumessen.“
(Otto Dibelius, Obrigkeit, Stuttgart 1963, S. 127)

Verschiedene Podiumsdiskussionen informieren über Otto Dibelius, der zu den Vordenkern der evangelischen Kirche zählt. Im Fokus stehen das Staatsverständnis und die kirchenpolitischen Konzepte des 1967 gestorbenen Theologen. Zur Begrüßung spricht die Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Marianne Birthler.

Weitere Infos: www.bstu.de

Ort: Französischer Dom, Gendarmenmarkt, Berlin
Veranstalter: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Tel. 030 2324-8831/8832

Termine | 17.09.09 18:00 | Vortrag und Diskussion

Endspiel - Die Revolution in der DDR 1989

Völlig unerwartet fiel 1989 die Mauer. In dem Buch „Endspiel“ schildert der Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk von der Stasi-Unterlagen-Behörde, wie es zur Revolution kam. Vortrag und Gespräch mit dem Autor.

Ort: Katharinenkirche, Königstraße/Glockengießerstraße, Lübeck
Veranstalter: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde),
Tel. 030 2324-8831/8832


Termine | 17.09.09 19:00 | Gespräch/Veranstaltungsreihe

"Der Riss in der Mauer" - Ungarische Grenzöffnung

„Der Riss in der Mauer“ – Die ungarische Grenzöffnung und ihre Folgen für die DDR. Gespräch Dr. Hans-Hermann Hertle (ZZF) mit dem Schweizer
Journalisten und Buchautor Dr. Andreas Oplatka (Budapest)

Eine Veranstaltung der Gedenkstätte „Lindenstraße 54/55“ in Kooperation mit dem ZZF

Eintritt: 3 Euro

Ort: Gedenkstätte „Lindenstraße 54/55“, Lindenstraße 54,
14467 Potsdam

Termine | 17.09.09 19:30 | Diskussion

Bleiben oder Gehen?

Ev. Stadtakademie / Katholisches Forum
Bleiben oder gehen? Kirchliche Haltungen zur Ausreisebewegung aus der DDR
Diskussionsveranstaltung in der Michaeliskirche, Erfurt
mit Propst i.R. Eberhard Schmidt und Pfr. Andreas Bertram, Königshain bei Görlitz
Kooperationsprojekt der Ev. Stadtakademie und des Kath. Forums

Ort: Michaeliskirche, Erfurt
Rückfragen: Aribert Rothe, 0361-5766094

Termine | 17.09.09 20:00 | Lesung

LesBar: Susanne Schädlich liest

Stadtbibliothek im DAStietz
LesBar: Susanne Schädlich liest aus "Immer wieder Dezember".

Dezember 1977: Alles sollte anders werden, als Susanne Schädlich
die DDR verließ. Doch es war der Beginn einer dramatischen Zerreißprobe:
Der Westen war fremder als gedacht, und der lange Arm
der Stasi verfolgte die Familie auch hier. Erst Jahre später, im geeinten
Deutschland, gelang es Susanne Schädlich, anzukommen.
Aber Geschichte vergeht nicht, sie holt einen immer wieder ein.
Susanne Schädlich, geboren 1965 in Jena, ist literarisch tätig
und arbeitet als freiberufliche Autorin, Journalistin und Übersetzerin
aus dem Amerikanischen und Spanischen. Sie lebte elf
Jahre in den USA; 1999 kehrte sie nach Berlin zurück.

Eintritt: 5,00 € | ermäßigt: 3,00 €
Moritzstraße 20
09111 Chemnitz
0371 4884202

Treffer 1 - 8 von 8

Magazin und Medienmonitor

Interview | Berlin, 17.09.09 | Redaktion

Meckels Knie und die Revolution

Ein Gespräch über die Opposition, die Massen auf der Straße und den Herbst '89

In der DDR-Opposition aktiv zu sein, war ihm ein moralisches Anliegen. 1989 ist die Zeit reif für einen mutigen Schritt: Markus Meckel gründet mit Martin Gutzeit die SDP, ein Jahr später wird Meckel zum letzten Außenminister der DDR.

Termintipp | Berlin, 17.09.09 | BStU

Staat und Kirche

Marianne Birthler eröffnet eine Tagung über den Theologen Otto Dibelius

Die Obrigkeitsschrift von Otto Dibelius und ihre Debatten in Ost- und Westdeutschland: Zu diesem Thema veranstaltet die Stasi-Unterlagen-Behörde in Kooperation mit der Evangelischen Akademie zu Berlin am 17. September eine Tagung.

Treffer 1 - 2 von 2

Archiv der Auseinandersetzung

Ausstellung | Rostock, 17.09.09 |

Revolution Rostock 89

Buchpräsentation und Ausstellungseröffnung

Anlässlich des 20. Jahrestages der friedlichen Revolution zeigten die Heinrich-Böll-Stiftung MV, die HMT Rostock und die Evangelische Kirche Mecklenburgs die Fotografieausstellung „Revolution Rostock 89“ von Siegfried Wittenburg und präsentierten das gleichnamige Buch.

Ausstellung | Berlin, 17.09.09 |

"Feind ist, wer anders denkt"

Ausstellung über die Stasi mit Begleitprogramm

Im Rahmen der Ausstellung "Feind ist, wer anders denkt" in der Katharinenkirche in Lübeck stellte der Historiker Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk am 17. September 2009 sein Buch "Endspiel - Die Revolution von 1989 in der DDR" vor. Im Anschluss fand eine Podiumsdiskussion zum Thema statt.

Treffer 1 - 2 von 2

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte