Termine

Termine | 17.12.09 13:00 | 13-18 Uhr Bürgerberatung in Ferdinandshof

Informationstag Akteneinsicht

Beratungsangebot in Ferdinandshof für Bürgerinnen und Bürger, die sich für eine Einsichtnahme in Stasi-Unterlagen interessieren. Eine Mitarbeiterin der Außenstelle Neubrandenburg steht für alle Fragen rund um die Akteneinsicht zur Verfügung.

Besucher können bei Vorlage ihres Personalausweises einen Antrag auf Akteneinsicht stellen oder sich nach dem Stand der Bearbeitung ihres Antrages erkundigen. Zu Fragen der Rehabilitierung und Wiedergutmachung werden wir Sie gern beraten.

Außerdem: Flyer, Broschüren, Musterakten.

Ort: Ferdinandshof, Schulstraße 4, 17379 Ferdinandshof

Veranstalter: Stasi-Unterlagen-Behörde, Außenstelle Neubrandenburg, Tel: 0395 7774-0

Termine | 17.12.09 14:00 | 14-18 Uhr Führungen, Ausstellungen, Beratung

Einblick ins Stasi-Akten-Archiv Dresden

Über drei Millionen Karteikarten und rund 10.000 laufende Meter Archivgut lagern in der Leipziger Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde. Auf den Archivführungen um 14.30 und 16.30 Uhr können sich Interessierte über den Bestand und dessen Aufarbeitung informieren. Außerdem: Beratung zur persönlichen Akteneinsicht und Antragstellung (mit Personalausweis) sowie Ausstellungen zu Jugend in der DDR, Herbst 1989, Fußball im Visier der Staatssicherheit u.a.

Ort: Stasi-Unterlagen-Behörde, Außenstelle Dresden, Riesaer Straße 7, Seiteneingang "C", 01129 Dresden

Veranstalter: Außenstelle Dresden, Tel: 0351 2508-0

Termine | 17.12.09 18:00 | Teitzeugengespräch

"DELEGIERTER DIESER TOTEN"

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
"DELEGIERTER DIESER TOTEN" Jacob Shepetinski, Opfer zweier Diktaturen

Jacob Shepetinski (*1920) überlebte 1941 eine Massenerschießung der SS und floh aus dem Slonimer Ghetto (damals Ostpolen) zu den Partisanen, die sich schließlich der Roten Armee anschlossen. Als Soldat erlebte er 1945 die Eroberung von Berlin. Kurz darauf wurde Shepetinski verhaftet und zu zehn Jahren Straflager in der Sowjetunion verurteilt. Seit 1966 lebt er in Israel.

PROGRAMM
Grußworte: Dr. Anna Kaminsky, Geschäftsführerin, Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur
Uwe Neumärker, Direktor Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Einführung: Dr. Dieter Pohl, Historiker, Institut für Zeitgeschichte München--Berlin
Gespräch: Jacob Shepetinski und Dr. Helga Hirsch

Ort: Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Kronenstraße 5
10117 Berlin
info@stiftung-denkmal.de
www.stiftung-aufarbeitung.de

Termine | 17.12.09 20:00 | Kurzfilmprogramm und Podiumsdiskussion

Der Stasi-Film zwischen Archiv-Dokument und Kino

Zwei auf ihre Weise herausragende Vertreter des "DDR-Stasi-Films" markieren gleichzeitig zwei Extrem-Pole. Auf der einen Seite "Luzifers Ordonnanz", ein Doku-Fiction-Potpourri. Auf der anderen Seite ein Ausschnitt aus einer 180 Minuten langen Vernehmung einer männlichen Person wegen Kontaktaufnahme zur Botschaft der BRD in Budapest. Anschließend: Podiumsdiskussion.

Der Eintritt ist frei.

Ort: Zeughauskino, Unter den Linden 2, 10117 Berlin

Veranstalter: Stasi-Unterlagen-Behörde, Abteilung Bildung und Forschung, 10106 Berlin, Tel.: 030 2324-8831 / 8832; Zeughauskino Berlin; Collegium Hungaricum Berlin (CHB)

Treffer 1 - 4 von 4

Magazin und Medienmonitor

Besprechung | 17.12.09 | Redaktion

Die dunkle Seite des Anderen und jeder für sich allein

Natascha Wodin: "Nachtgeschwister"

"Nachtgeschwister" ist ein Roman über die Liebe, über das Schreiben und über die Nachtseite des Lebens. Das Buch reflektiert auf literarische Weise zudem die Beziehung der Autorin zu dem Schriftsteller Wolfgang Hilbig. Ein eindringliches Buch von intensiver Genauigkeit vor dem Hintergund der Umbruchsjahre in Berlin.

Treffer 1 - 1 von 1

Archiv der Auseinandersetzung

Im Archiv wurden leider keine Treffer gefunden.

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte