Termine

Termine | 10.09.09 09:00 | Ausstellung

Zeitsprung: Fotografen zwischen zwei Welten

Kuratorium Haus des Buches Leipzig
Im ereignisreichen Herbst 1989 machten junge Fotografen – Bertram Kober, Hans-Christian Schink, Christiane Eisler, Olaf Martens, Wolfgang Zeyen, Erasmus Schröter, Gerhard Gäbler – von sich reden, die sich vorgenommen hatten, die Veränderungen in Ostdeutschland festzuhalten. Mit ihren Aufnahmen gelten sie heute als die Chronisten des Umbruchs. 20 Jahre nach dem Mauerfall zeigt diese Schau, wo die Künstler heute stehen, stellt frühe und aktuelle Arbeiten einander gegenüber.
Foyer im Haus des Buches, Gerichtsweg 28
04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
www.haus-des-buches-leipzig.de

Termine | 10.09.09 10:00 | Studienfahrt

Spurensuche an der innerdeutschen Grenze

Wie haben die DDR-Bürger im Grenzgebiet gelebt? Wie waren die Grenzanlagen aufgebaut? Die Gedenkstätte Point Alpha nahe Rasdorf in der Rhön erinnert mit Stationen auf hessischer und thüringischer Seite an die deutsche Teilung. Besuchen Sie die Gedenkstätte auf der Studienfahrt der Volkshochschule Suhl. Mitarbeiter der Stasi-Unterlagen-Behörde informieren dort auch über das Ministerium für Staatssicherheit und die Aufarbeitung heute.

Weitere Infos zu Anmeldung und Termin: Volkshochschule Suhl

Ort: Gedenkstätte Point Alpha, Hummelsberg 1, Rasdorf
Veranstalter: Volkshochschule Suhl, Tel. 03681 743118
Kooperationspartner: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Suhl



Termine | 10.09.09 19:00 | Vortrag und Diskussion

Honeckers Erben

Mit Hubertus Knabe

Ort: Schloß Salder, Museumsstr. 34
38229 Salzgitter

Veranstalter: Friedrich-Naumann-Stiftung
E-Mail: hamburg@freiheit.org
Ansprechpartner: Frau Bremer



Termine | 10.09.09 19:00 | Buchpräsentation und Gespräch

Revolution in der DDR

Die Wissenschaftler Ilko-Sascha Kowalczuk und Michael Richter stellen ihre 2009 erschienenen Bücher über das Ende der DDR vor. Kowalczuk, Mitarbeiter der Stasi-Unterlagen-Behörde, veröffentlichte „Endspiel. Die Revolution von 1989 in der DDR“. Michael Richter vom Hannah-Arendt-Institut der Technischen Universität Dresden schrieb über „Die friedliche Revolution in Sachsen“.

Ort: das "Tietz", Moritzstraße 20, Chemnitz
Veranstalter: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Chemnitz, Tel. 0371 8082-0
Mitveranstalter: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung

Termine | 10.09.09 20:00 | Ost-West-Kabarett

Lachen ohne Grenzen

Ort: Zeitgeschichtliches Forum Leipzig

20 Jahre deutsche Wiedervereinigung - ein Grund zum Feiern. Sicherlich. Die Freude jedoch "hält sich in Grenzen", wie man ironisch meinen könnte. Obwohl alle Grenzen gefallen sind, herrscht eine gewisse Reserviertheit auf beiden Seiten vor. Ost und West sind einerseits ein Volk, andererseits Welten voneinander entfernt.

Was tun? Ganz einfach: sich treffen, miteinander reden, zusammen lachen lernen.

Zwei "Aktivisten" zeigen uns den Weg. Tillmann Courth, Kabarettist und ehemals trendbewusster Yuppie aus dem rheinischen Düren sowie Beatrice Kaps, Schauspielerin und vormals feurige Jungpionierin aus dem sachsen-anhaltischen Dessau.

Gemeinsam machen sie es sich zur Aufgabe, die deutsch-deutsche Verständigung durch heroische Übererfüllung ihres Pointen-Plans voranzutreiben. Frech gesagt: Vom Kabarett lernen heißt lachen lernen!

Ost und West haben sich genügend absurde Anekdoten zu erzählen. Zum Beispiel, wie lustig vergessene Ereignisse der deutsch-deutschen Geschichte sein können. Was dabei herumkommt, wenn man wirklich Künstler zum arbeiten in Fabriken schickt. Wie ein Rendezvous eines kölschen Faust mit einem sächsischen Gretchen aussieht. Dass Karneval die moderne Form des Kollektivs darstellt. Wie haarsträubend Schlagertexte in Ost und West waren. Welche Probleme die Figuren aus dem "Sandmännchen" im Alltag hätten.
Grimmaische Straße 6
04109 Leipzig
zfl@hdg.de
www.helden-der-einheit.de

Treffer 1 - 5 von 5

Magazin und Medienmonitor

Kalenderblatt | Berlin, 10.09.09 | Redaktion

"Aufbruch 1989 – Neues Forum"

Die Opposition formiert sich

"In unserem Staat ist die Kommunikation zwischen Staat und Gesellschaft offensichtlich gestört", stellen die Initiatoren des Neuen Forums in ihrem Gründungsaufruf fest. Am 10. September 1989 gründen sie in der DDR eine politische Vereinigung, die zu einem großen oppositionellen Ereignis in der Öffentlichkeit wird.

Termintipp | 10.09.09 | Redaktion

Eröffnung und Buchpremiere im Atelierhaus am Flutgraben

Grenzläufte e. V. präsentiert zum Thema Mauerfall Interessantes, Betrachtenswertes und Lesenwertes

Nicht gänzlich haben die DDR und das SED-Regime – 20 Jahre nach dem Mauerfall – ihre Krallen aus dem Fleisch der ehemals geteilten Stadt gezogen oder besser: Es stecken noch immer ausgerissene Klauen einer Diktatur in unserem urbanen Fleisch.

Termintipp | Chemnitz, 10.09.09 | BStU

20 Jahre friedliche Revolution

Lesung mit Ilko-Sascha Kowalczuk und Michael Richter

Von den gefälschten Kommunalwahlen im Mai 1989 über die Ausreisebewegung bis zu Montagsdemos und Mauerfall: Das Ende der DDR beleuchten Ilko-Sascha Kowalczuk und Michael Richter auf einer Lesung in Chemnitz. Kowalczuk, Mitarbeiter der Stasi-Unterlagen-Behörde, veröffentlichte in diesem Jahr das Buch "Endspiel. Die Revolution von 1989 in der DDR". Michael Richter vom Hannah-Arendt-Institut der Technischen Universität Dresden schrieb über "Die friedliche Revolution. Aufbruch zur Demokratie in Sachsen 1989/90".

Treffer 1 - 3 von 3

Archiv der Auseinandersetzung

Diskussion | Berlin, 10.09.09 |

20 Jahre Gründung Neues Forum in der DDR

Bündnis 90 / Die Grünen würdigen die Gründung des Neuen Forum

Das Neue Forum trug im Herbst 1989 gemeinsam mit den anderen Bürgerbewegungen und neuen Parteien zum Gelingen der friedlichen Revolution bei. Auf Initiative der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen behandelte das Abgeordnetenhaus am 10. September 2009 einen Entschließungsantrag zur Würdigung des Neuen Forums.

Treffer 1 - 1 von 1

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte