Termine

Termine | 09.09.10 19:00 | Ausstellungseröffnung

»geschichts-codes: Deutsche Einheit«

ARD-Hauptstadtstudio, Bundesstiftung Aufarbeitung

Das ARD-Hauptstadtstudio lädt gemeinsam mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur zur Vernissage der Foto- und Plakatausstellung »geschichts-codes: Deutsche Einheit« ein.
Die Ausstellung ist bis zum 05. November 2010 täglich geöffnet und mit Anmeldung zu besichtigen. Der Gestaltungswettbewerb 2010 fragte Studierende nach ihrem Foto der Deutschen Einheit. Eingesandt wurden sehr persönliche Bilder, mit denen die Studierenden der Öffentlichkeit ihre Sicht, Haltung und Einstellung zur Deutschen Einheit verdeutlichen wollen. Zu sehen sind erstaunliche An- und Einsichten zum Stand der Deutschen Einheit. „Wir sind ein Volk!“ Der gleichnamige Plakat-Wettbewerb 2005 lud Studierenden dazu ein, die Deutsche Einheit in ihrer nationalen Bedeutung, aber auch in ihrer internationalen Dimension grafisch umzusetzen. Große Kreativität, Witz aber auch Nachdenkliches sind in den Plakaten der Studierenden zu finden. Ausgewählte Plakate ergänzen die aktuelle Fotoausstellung und laden zum Diskurs ein, wie Studierende 2010 und 2005 das Thema Deutsche Einheit künstlerisch inszenierten.

Eine Anmeldung zur Ausstellungseröffnung ist erforderlich bis Dienstag, dem 07. September 2010, Fax: 030 / 22 88-11 09 oder Mail: kommunikation@ard-hauptstadtstudio.de
Das ARD-Hauptstadtstudio ist ein aktuelles Nachrichtenhaus für Radio, Fernsehen und Internet. Bitte haben Sie Verständnis, dass Besichtigungen der Ausstellung nur mit vorheriger Anmeldung möglich sind.

ARD-Hauptstadtstudio
Wilhelmstraße 67a
10117 Berlin
http://www.stiftung-aufarbeitung.de

Termine | 09.09.10 19:00 | Theater

Theateraufführung "Hafthaus" von R.-G. Krolkiewicz

ZZF, Potsdam Museum Lindenstraße 54/55, Theater 89

Ralf-Günther Krolkiewicz wurde 1984 wegen kritisch-satirischer Texte verhaftet, inhaftiert und zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Unter dem Titel „Hafthaus“ schrieb er 20 Jahre später nieder, was ihm während der Stasi-Untersuchungshaft widerfuhr. Entstanden ist ein berührendes Dokument vom Übergriff des Politischen ins Private in der DDR.

Lindenstr. 54/55
14467 Potsdam
03312899146
http://www.zzf-pdm.de/

Termine | 09.09.10 19:30 | Film

Securitate und Rumäniendeuts

Gedenkstätte Berliner Mauer

Helmuth Frauendorfer: Securitate und Rumäniendeutsche Schriftsteller, Filmvorführung als Teil der Veranstaltungsreihe Osteuropa . Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Zeitschrift "Osteuropa"


Bernauer Strasse 119
13355 Berlin
infoberliner-mauer-gedenkstaette.de

Treffer 1 - 3 von 3

Magazin und Medienmonitor

Interview | Leipzig, 09.09.10 | Redaktion

Tanztee mit Che

Das Leipziger Ringcafé versucht, an alten Glanz anzuknüpfen

Mitte der 1950er Jahre eröffnet war das Leipziger Ringcafé eines der größten und exklusivsten Tanzcafés der DDR. Hans-Dietrich Genscher und Che Guevara sollen sich hier bei ihren DDR-Besuchen entspannt haben. Nach der Wiedervereinigung blieb das Publikum aus. Nun, 20 Jahre später, ist neues Leben in die prunkvoll-vergilbten Räume eingezogen. Noch immer fasziniert die unnachahmliche Symbiose aus sozialistischen Wohlstandsvisionen und bürgerlichen Träumen vom "Wahren, Guten und Schönen", die mit dem Ringcafé ihre bauliche Gestalt gefunden hat. Wir sprachen mit der Betreiberin des Cafés, Birgit Heßler, und mit Helmut Hengstler, der das Haus bis 1990 leitete, über alten Glanz und neue Ideen für einen besonderen Ort.

Treffer 1 - 1 von 1

Archiv der Auseinandersetzung

Im Archiv wurden leider keine Treffer gefunden.

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte