Termine

Termine | 07.09.10 17:00 | Führung

Führung durch das Stasi-Akten-Archiv

BStU

Die Führung umfasst den Gang durch das Archiv mit Original-Akten-Überlieferungen des Staatssicherheitsdienstes, Erläuterungen zu Methoden der Datensammlung durch die DDR-Geheimpolizei, Information über den Umfang und Inhalt der Akten im heutigen Archiv der Bundesbeauftragten, das Vorlegen von Beispieldokumenten sowie die Möglichkeit der Antragsstellung.


Georg-Kaiser-Str. 4
39104 Magdeburg
astmagdeburg@bstu.bund.de
http://www.bstu.de

Termine | 07.09.10 17:00 | Führung

Führungen durch das Archiv der Zentralstelle...

Die Bundesbeauftrage für die Stasi-Unterlagen

...der BStU

Bei der Archivführung blicken Sie in das Innenleben einer Geheimpolizei, die 40 Jahre existierte. Entsprechend umfangreich ist deshalb die Überlieferung: Im Archiv der Zentralstelle lagern ca. 50 km Schriftgut sowie eine große Anzahl von Bild- und Tondokumenten der ehemaligen Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit. Hierzu gehören ca. 18 Millionen Karteikarten, außerdem etwa 1 Million Fotodokumente und ca. 19.000 Videos, Filme und Tonträger.

Das erwartet Sie:

Informationen zu Struktur und Arbeitsweise des Ministeriums für Staatssicherheit sowie seiner Auflösung.

Rundgang durch ausgewählte Kartei- und Magazinräume.

Informationen zu den verwahrten Beständen.

Erläuterung des Karteisystems.

Einblick in die Erschließung und Aufbewahrung von Akten.

Vorstellung von Musterakten und Musterkarteien.

Hintergründe zur virtuellen und manuellen Rekonstruktion von zerrissenem Schriftgut.

Möglichkeit, Anträge auf Akteneinsicht zu stellen (dazu ist der Personalausweis erforderlich!)

Eintritt frei!

Das Archivgebäude ist mit der U-Bahn (Linie 5/Bahnhof Magdalenenstraße) oder mit dem Pkw über die Ruschestraße 103, Haus 7 erreichbar.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig telefonisch oder per E-Mail an.
Ruschestraße 103, Haus 7
10365 Berlin
(030) 23 24 - 66 99, archivfuehrungen@bstu.bund.
www.bstu.de

Termine | 07.09.10 19:00 | Diskusssion

Die letzten Monate der DDR.

DDR Museum Berlin e.V.

Der Autor Ed Stuhler diskutiert im DDR Museum mit dem Regierungssprecher der letzten DDR-Regierung, Matthias Gehler, und über die letzten Monate der DDR.


Karl-Liebknecht-Str. 1
10178 Berlin
030/847 123 730
www.ddr-museum.de

Termine | 07.09.10 20:00 | Film

Gesicht zur Wand

Filmmuseum Düsseldorf

In dem Dokumentarfilm Gesicht zur Wand des Regisseurs Stefan Weinert berichten fünf Menschen über ihre persönlichen Erfahrungen mit der Staatssicherheit der DDR. Sie alle unternahmen einen Fluchtversuch, der scheiterte. Ihre Erzählungen stehen für die Erfahrungen von insgesamt 72.000 inhaftierten "Republikflüchtlingen" und enthüllen die unmenschlichen Methoden der DDR-Staatssicherheit.

Ein denkwürdig filmischer Beitrag, der nicht richten, provozieren oder aufklären will, sondern im besten Sinne ein wichtiges Kapitel deutscher Geschichte dokumentiert und näher bringt! (Dokumentarfilm des Monats & Prädikat besonders wertvoll)

Filmmuseum Düsseldorf
Schulstraße 4
40213 Düsseldorf
filmmuseum@duesseldorf.de

Treffer 1 - 4 von 4

Magazin und Medienmonitor

Thema | 07.09.10 | Redaktion

Postindustrielle Landschaften

1989 brachte Ostdeutschland auch eine ökologische Wende

Dass 1989/90 auch eine ökologische Wende mit sich brachte, wird vielfach übersehen. Dabei war der Kampf gegen die umweltzerstörende Wirtschafts- und Energiepolitik der Staats- und Parteiführung eine der wesentlichen Antriebskräfte für die Bürgerrechtler und Demonstranten des Herbstes 1989. Ganz im Geiste der Friedensbewegung, die auch eine Umweltbewegung gewesen war, sprach Abrüstungs- und Verteidigungsminister Rainer Eppelmann im Sommer 1990 von einer "Wirtschafts-, Währungs-, Sozial- und Ökologieunion", die beide Teile Deutschlands zusammenführen sollte. Tatsächlich entstanden nach 1990 im Osten blühende Landschaften – wenn auch nicht in der von Helmut Kohl gemeinten Bedeutung.

Treffer 1 - 1 von 1

Archiv der Auseinandersetzung

Lesung | Berlin, 07.09.10 |

"Die letzten Monate der DDR"

Ed Stuhler stellte sein Buch "Die letzten Monate der DDR" vor. Zusammen mit Matthias Gehler, dem Regierungssprecher der letzten DDR-Regierung, und Christoph Links, Verleger und Moderator des Abends, tauschte man sich über die letzten Wochen der DDR Regierung aus.

Treffer 1 - 1 von 1

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte