Termine

Termine | 04.12.09 10:00 | Ausstellungseröffnung

"Das Lindenhotel" – Potsdamer Haus der Demokratie

Ausstellungseröffnung: "Das Lindenhotel" als Potsdamer "Haus der Demokratie"

Ort: Gedenkstätte "Lindenstraße 54/55",
Lindenstraße 54,
14467 Potsdam

Termine | 04.12.09 14:00 | Fuehrung

Grenzspuren am Flutgraben-die Mauer neu entdecken

Grenzläufte eV
Am Flutgraben in Berlin-Treptow steht das einzige Grenzhaus, das den Auf- und Ausbau der Berliner Mauer überdauert hat. Heute Atelierhaus für bildende Künstler, gehörte es zu DDR-Zeiten zu einem volkseigenen Betrieb. Die Führung erkundet diesen ungewöhnlichen Mauerort. Der moderierte Rundgang führt an versperrten Fenstern, Grenzer-Inschriften und Resten Signalanlagen entlang bis auf das 20 Meter hohe Dach mit Blick über Spree und Osthafen, das den DDR-Grenztruppen als Postenpunkt diente. Fotos, Dokumente und Zeitzeugen-interviews geben über die Abschottung des Gebäudes, die Überwachung der Betriebsangehörigen und das Fluchtgeschehen am Flutgraben Aufschluss.

Max. 15 Teilnehmer
Kontakt: Elke Kimmel
Am Flutgraben 3
12435 Berlin
info@grenzlaeufte.de
www.grenzlaeufte.de

Termine | 04.12.09 14:00 | Magedeburg:Ausstellungen Führungen Preisverleihung

Jugendfilmwettbewerb - 20 Jahre Stasi-Auflösung

Am 4. und 5. Dezember werden die Ergebnisse des Jugendwettbewerbs "Davor ... Dabei ... Rückblende" vorgestellt. In einem Filmwettbewerb haben sich Jugendliche mit dem Herbst 1989 und der Auflösung der Staatssicherheit in Magdeburg beschäftigt. Am Freitag ab 14 Uhr und am Samstag ab 11 Uhr sind die Wettbewerbsbeiträge zu sehen. Außerdem können die Besucherinnen und Besucher über den Publikumspreis abstimmen. Der Schirmherr des Wettbewerbs, Ministerpräsident Prof. Dr. Wolfgang Böhmer, wird die Preise am 5. Dezember ab 14 Uhr verleihen.

Das Gesamtprogramm der Veranstaltung finden Sie unter:

http://www.bstu.bund.de/cln_028/nn_712460/SharedDocs/Veranstaltungen/Region-Magdeburg/0412__magdeburg__davor-dabei-rueckblende.html

Ort: Stasi-Unterlagen-Behörde, Außenstelle Magdeburg, Georg-Kaiser-Straße 4, 39116 Magdeburg, Tel: 0391 6271-0

Zeit: Freitag, 4.12., 14 - 21.30 Uhr; Samstag, 5.12., 11 - 18.30 Uhr

Veranstalter: Außenstelle Magdeburg

Mitveranstalter: Bürgerkomitees Sachsen-Anhalt e.V., Umfassungsstraße 76, 39124 Magdeburg

Termine | 04.12.09 17:00 | Diskusssion

Buchpräsentation. R. Hürtgen: Angestellt im VEB.

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF
Das Hintergrundwissen über Industrieangestellte im „Arbeiterstaat“ DDR ist äußerst rar. Im offiziellen Sprachgebrauch zählten sie, der herrschenden Ideologie einer großen „Werktätigengemeinschaft“ entsprechend, schlicht zu den Arbeitern. Dies wird der sehr heterogenen Gruppe von Angestellten jedoch kaum gerecht. Bei näherer Betrachtung zeigen sich gravierende Differenzen vor allem zwischen der besonders desolaten Lage der „einfachen Angestellten“, zumeist Frauen, und den privilegierten, mit Verfügungsgewalten ausgestatteten leitenden Angestellten. Deren Informations- und Entscheidungsmonopol beruhte wesentlich auf der Zugehörigkeit zur herrschenden SED.

Das Buch von Renate Hürtgen ermöglicht einen funktional und sozial differenzierten Einblick in die verschiedenen Milieus und das Selbstverständnis von Industrieangestellten in der DDR. Es gibt zugleich Auskunft über die Macht- und Herrschaftsstrukturen in den Volkseigenen Betrieben.

Es diskutieren:
Prof. Dr. Hans-Günter Thien (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
Prof. Dr. Rüdiger Hachtmann (Zentrum für Zeithistorische Forschung)
Dr. Renate Hürtgen (Zentrum für Zeithistorische Forschung)

Moderation:
Prof. Dr. Bodo Zeuner (emeritierter Professor für Politikwissenschaften am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin)

Am Neuen Markt 9d
14467 Potsdam
h.hoffmann@zzf-pdm.de
http://www.zzf-pdm.de/site/317/default.aspx

Termine | 04.12.09 18:00 | Führung

Gedenken an die erste Stasibesetzung

Gesellschaft für Zeitgeschichte u.a.

Jährlich wird der ersten Besetzung der MfS-Bezirksverwaltung Erfurt am Morgen des 4. 12. 1989 vor Ort gedacht...

Treffpunkt: Andreasstraße, vor der ehemaligen MfS-Bezirksverwaltung

Weiteres Programm am 4.12.:

19.00 Uhr Foyer im Landtag: Liedermacher Gerd Krambehr (Erfurter Demonstrationssänger)

19.30 Uhr im Plenarsaal Landtag: Festakt
- Begrüßung Birgit Diezel, Präsidentin des Thüringer Landtags,
- Grußwort Ministerpräsi­dent/in des Freistaats Thüringen,
- Ton-Dokument „Die Stasi-Besetzung in Erfurt",
- Festvortrag Marianne Birthler, Bundesbeauftragte f. d. Stasi-Un­ter­lagen,
- Lieder: Augustiner-Vocalkreis Erfurt und Gerd Krambehr,
- Moderation Hildigund Neubert, Landesbeauftragte f. d. Stasi-Un­ter­lagen

Andreasstraße
99084 Erfurt
post@gesellschaft-zeitgeschichte.de
www.gesellschaft-zeitgeschichte.de/

Termine | 04.12.09 18:00 | Theater

Grenz_los

Mauern überwinden

"Grenz_los" ist der Name eines neuen Projektes, das die GESOBAU gemeinsam mit dem Staatsballett Berlin und Berliner Schulen zu Beginn der Spielzeit 2009/2010 in Angriff genommen hat und bei dem die beteiligten Schulen des Vorgängerprojekts "bausubs_Tanz" wieder dabei sind.

Thematisch knüpft das Tanzprojekt in diesem Jahr an das diesjährige 20. Jubiläum des Mauerfalls in Berlin an und bedient sich des Themas in zweierlei Hinsicht: Die Schülerinnen und Schüler werden sich in den kommenden vier Monaten nicht nur mit dieser plastischen Art von Mauern beschäftigen, sie nutzen die Ausdrucksform des Tanzes, um sich ohne Worte dem Thema Barrieren im Kopf gegenüber Anderen und Andersdenkenden anzunähern. Ihre gemeinsame Stimme ist der Tanz, das Werkzeug ist ihr Körper, ihre Mimik. Tanz ist menschlich und jeder Mensch ist ein Künstler – Bewegung ist angeboren.

Texte und Gedanken zum Thema wurden in einem Sommerworkshop durch Jugendliche Berliner Oberschulen erarbeitet und werden bei der Aufführung des Stücks am 4. Dezember 2009 im Fontane-Haus vorgetragen. Die Kostüme entwerfen die Kinder gemeinsam mit einem Berliner Künstler.

Ort: Fontane-Haus
Wilhelmsruher Damm 142
13439 Berlin
www.fontane-haus.de

Termine | 04.12.09 19:00 | Diskusssion

AUFSCHLUSS

Gedenkstätte Bautzen
Zur Finissage der Ausstellung „AUFGESTANDEN! Bautzen im Herbst `89“ mit Fotos von Jürgen Matschie findet eine Gesprächsrunde statt. Es diskutieren:
Ronny Heidenreich (Historiker), Frank Hiekel (1989/90 Stellvertreter operativ
des Leiters der Strafvollzugseinrichtung Bautzen I), Ulrich Keller (Mitbegründer
der Stadtgruppe Neues Forum Bautzen), Peter Naundorf (ehemaliger
Bautzen-II-Häftling), Werner Schulze (Fotograf), Erich Simmgen (Pfarrer)
Die Moderation übernimmt Silke Klewin, Leiterin der Gedenkstätte Bautzen. Eröffnung der Ausstellung: 7. Oktober 2009, 19.00 Uhr.
Gedenkstätte Bautzen, Weigangstr.8a
02625 Bautzen
Susanne.hattig@stsg.smwk.sachsen.de
www.gedenkstaette-bautzen.de

Termine | 04.12.09 19:00 | Szenische Lesung in Suhl

Besetzung der „Burg“

Am 4. Dezember 1989 wurde die Stasi-Zentrale in Suhl besetzt, die Staatssicherheit endgültig entmachtet. Am 4. Dezember 2009 erinnert eine szenische Lesung mit Schülerinnen und Schülern an die damaligen Ereignisse. Anschließend berichten Zeitzeugen von der Besetzung.

Ort: Ehemalige Bezirksverwaltung des MfS, Hölderlinstrasse 1, 98527 Suhl

Veranstalter: Stasi-Unterlagen-Behörde, Außenstelle Suhl, Weidbergstraße 34, 98527 Suhl, Tel: 03681 456-0

Mitveranstalter: Bürgerkomitee des Landes Thüringen e.V.; Landesbeauftragte des Freistaats Thüringen für die Stasiunterlagen; Thüringisches Staatsarchiv Meiningen; Stiftung Ettersberg; Volkshochschule Suhl

Termine | 04.12.09 19:00 | Gesprächsrunde

1989 – Der Fall des Eisernen Vorhangs.

1989 – Der Fall des Eisernen Vorhangs. Berlin ohne Mauer. Europa ohne Mauern

Das HDPZ, die Internationale Jugend-Begnungsstätte in Auschwitz und die KAS laden Sie herzlich zur Gesprächsrunde Europäische Gespräche: „1989 – Der Fall des Eisernen Vorhangs. Berlin ohne Mauer. Europa ohne Mauern." ein.

Die Gesprächsrunde mit Wolfgang Templin ist Teil der Veranstaltungsreihe "HERBST DER VÖLKER 1989".

Wolfgang Templin war 1985 Mitbegründer der Menschenrechtsgruppe "Initiative Frieden und Menschenrechte" in der DDR, die Protestaktionen gegen Menschenrechtsverletzungen durchführte. Er gab auch verschiedene Publikationen heraus, die Kritik am DDR-System übten. Daraufhin wurde er 1988 verhaftet und in die Bundesrepublik Deutschland abgeschoben.

Am Freitag, den 4.12. diskutiert er mit Leszek Szuster, dem Direktor der Internationalen Jugend-Begnungsstätte in Auschwitz/Oświęcim, über die Ereignisse des Jahres 1989 und die Entwicklungen hin zur europäischen Integration.

Programm

19.00 Uhr Begrüßung und Einführung
Leszek Szuster , Direktor der Internationalen Jugend-Begnungsstätte

19.15 Uhr Im Gespräch mit Wolfgang Templin
Moderation: Leszek Szuster

20.15 Uhr Diskussion

20.45 Uhr Bewirtung

Veranstalter: Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit, Konrad-Adenauer-Stfitung
Ort: Internationale Jugend-Begnungsstätte, ul. Legionów 11, Auschwitz
Anna.Antoniak@haus.pl

Termine | 04.12.09 19:30 | Vortrag

Festveranstaltung zur ersten Stasibesetzung

Gesellschaft für Zeitgeschichte u.a.

Jährlich wird der ersten Besetzung der MfS-Bezirksverwaltung Erfurt am Morgen des 4. 12. 1989 vor Ort gedacht...

Nach einer Gedenkführung begrüßt Liedermacher Gerd Krambehr (Erfurter Demonstrationssänger) die Gäste um 19 Uhr im Foyer des Thüringer Landtages. Der Festakt beginnt um 19.30 Uhr:

Festakt
- Begrüßung Birgit Diezel, Präsidentin des Thüringer Landtags,
- Grußwort Ministerpräsi­dentin des Freistaats Thüringen, Christine Lieberknecht
- Grußwort Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur,
- Ton-Dokument „Die Stasi-Besetzung in Erfurt",
- Festvortrag Marianne Birthler, Bundesbeauftragte f. d. Stasi-Un­ter­lagen,
- Lieder: Augustiner-Vocalkreis Erfurt und Gerd Krambehr
Anschließend Konzert mit Jürgen Kerth

Ort: Thüringer Landtag
Jürgen Fuchs-Str. 1
99096 Erfurt
post@gesellschaft-zeitgeschichte.de
www.gesellschaft-zeitgeschichte.de

Treffer 1 - 10 von 12

Anfang | Zurück | | Ende

Magazin und Medienmonitor

Vorschau Hörfunk | 04.12.09 | Redaktion

Radiovorschau vom 4.12.-10.12.

Revolution in Bautzen II

Auch diese Woche bietet der Rundfunk wieder einige Programmpunkte zum Mauerfall und Wendezeit. So gibt NDR Info am Sonntag mit dem Hörspiel "Erntezeit" Einblicke in eine persönliche Erinnerung an die DDR. MDR Figaro und Kulturradio berichten am Mittwoch in einem Feature über die Wende im Stasi-Gefängnis Bautzen II.

Treffer 1 - 1 von 1

Archiv der Auseinandersetzung

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte