Termine

Termine | 04.11.09 10:00 | Film

Gesicht zur Wand

Bstu Gera
In dem Dokumentarfilm Gesicht zur Wand des Regisseurs Stefan Weinert berichten fünf Menschen über ihre persönlichen Erfahrungen mit der Staatssicherheit der DDR. Sie alle unternahmen einen Fluchtversuch, der scheiterte. Ihre Erzählungen stehen für die Erfahrungen von insgesamt 72.000 inhaftierten "Republikflüchtlingen" und enthüllen die unmenschlichen Methoden der DDR-Staatssicherheit.
Kirchplatz 4
07973 Grei Stadt- und Kreisbibliothek Greiz
Bstu Gera
astgera@bstu.bund.de

Termine | 04.11.09 15:00 | Führung

Führung durch das BStU-Archiv in Chemnitz

Rund 8.000 laufende Meter Unterlagen, etwa 2,3 Millionen Karteikarten, mehr als 25.000 Fotos und verschiedene Tondokumente: Auf der Archivführung können sich Interessierte über die Hinterlassenschaft der Staatssicherheit im ehemaligen Bezirk Karl-Marx-Stadt informieren.
Beginn: 15 und 17 Uhr.

Ort: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Chemnitz, Jagdschänkenstraße 52, 09117 Chemnitz
Veranstalter: BStU, Außenstelle Chemnitz, Tel. 0371 8082-0

Termine | 04.11.09 15:00 | Archivführung

Einblick in Stasi-Akten

Rund 2.470 laufende Meter Unterlagen der Staatssicherheit verwahrt die Schweriner Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde mit Sitz in Görslow. Lernen Sie bei einer Archivführung die Bestände kennen. Außerdem: Beratung zur persönlichen Akteneinsicht und Antragstellung. Beginn: 15.00 und 17.00 Uhr.

Ort: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Schwerin, Görslow
Veranstalter: BStU, Außenstelle Schwerin, Tel. 03860 503-0

Termine | 04.11.09 15:30 | Führung

Untersuchungshaftanstalt Rostock

Um 15.30 Uhr beginnt eine Führung durch die Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen Stasi-Untersuchungshaftanstalt Rostock. Besucherinnen und Besucher werden durch die Zellen geführt und können sich über die Haftbedingungen im ehemaligen Stasi-Gefängnis informieren.

Ort: Dokumentations- und Gedenkstätte der BStU in der Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit, Hermannstraße 34b, (Zugang über Augustenstraße/Grüner Weg), Rostock
Veranstalter: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Rostock, Tel. 038208 826-0

Termine | 04.11.09 16:00 | Ausstellung

"Wir sind das Volk"

Bundesarchiv
Das Aufbegehren der DDR-Bürger gegen die SED-Diktatur für Demokratie, Freiheit und einen geeinten deutschen Rechtsstaat zwischen dem Kriegsende 1945 und dem Mauerfall 1989 ergänzt fortan als neuer Ausstellungsteil die Dauerausstellung der Erinnerungsstätte. Der Jugendopposition kommt ein besonderes Augenmerk zu.
Teilnehmer: Hans Dietrich Genscher, Staatsminister Neumann
Ort: Bundesarchiv-Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte, Herrenstraße 18/Schloss
76437 Rastatt
www.bundesarchiv.de
erinnerungsstaette@bundesarchiv.de

Termine | 04.11.09 16:00 | Archivführung

Führung durch das BStU-Archiv in Neubrandenburg

Die Neubrandenburger Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde präsentiert auf der Archivführung die Bestände der früheren Bezirksverwaltung. Bei Vorlage des Personalausweises können Interessierte einen Antrag auf persönliche Akteneinsicht stellen.

Ort: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Neubrandenburg, Neustrelitzer Straße 120, Neubrandenburg
Veranstalter: BStU, Außenstelle Neubrandenburg, Tel. 0395 7774-0

Termine | 04.11.09 16:00 | Vortrag

Deutsch in der DDR im Wandel

Gesellschaft für deutsche Sprache
Symposium zum 20. Jahrestag der Demonstration am 4. November 1989 auf dem Alexanderplatz

Ort: Universität Frankfurt, Campus Westend
Grüneburgplatz 1, Raum 1.314
60629 Frankfurt
schlosser@lingua.uni-frankfurt.de

Termine | 04.11.09 19:00 | Vortrag/Veranstaltungsreihe

Von der Skinhead-Szene zur rechtsextremen Bewegung

Von der Skinhead-Szene zur rechtsextremen Bewegung. Ursprünge und Politisierung der „nationalen Opposition“ in Ostdeutschland

Vortrag: Dr. Gideon Botsch / Dr. Christoph Kopke (MMZ)

Eine Veranstaltung des MMZ in Kooperation mit dem HBPG

Eintritt: 3 Euro

Ort: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG),
Kutschstall,
Am Neuen Markt 9,
14467 Potsdam


Termine | 04.11.09 19:00 | Abschlusspodium des Studiumgenerale

Die Zukunft der deutschen Vergangenheit

20 Jahre Fall der Mauer - Die Zukunft der deutschen Vergangenheit. Referent: Konrad Weiss, Bürgerrechtler, MdB a.D., Berlin

Veranstalter: Konrad-Adenauer Stiftung Hamburg

Ort: Bucerius Law School, Auditorium, Jungiusstrasse 6
20355 Hamburg

Mehr Informationen unter: http://www.kas.de

Termine | 04.11.09 19:00 | Podiumsgespräch

Bewegte Zeiten...

Podiumsgespräch: "Bewegte Zeiten – Vom Runden Tisch zu freien Wahlen". Es werden Peter Gzik, Volker Schemmel, Johannes Ungvári und Margard Wohlfarth gemeinsam mit Moderator Reinhard Kwaschik im Großen Ratssaal über den baulichen Verfall der Innenstadt als wichtigem Impuls für die friedliche Revolution in Altenburg, den „Runden Tisch“ sowie die ersten freien Wahlen sprechen.

Selbstverständlich sind diese Informationsangebote öffentlich und kostenfrei.

Veranstalter: die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde und die Stadt Altenburg

Flyer zu allen Veranstaltungen liegen aus in Brüderkirche und Rathaus

Brüderkirche
Altenburg

Treffer 1 - 10 von 12

Anfang | Zurück | | Ende

Magazin und Medienmonitor

Interview | Berlin, 04.11.09 | Redaktion

"Man wurde ganz leicht, ging aufrecht"

Die Stimmung am 4. November aus der Perspektive einer Zeitzeugin

Auf dem Weg zur Großdemonstration beobachtet die Zeitzeugin Tina Krone, wie sich ihre Stimmung aufhellt. Sie sieht, wie zahllose Menschen zur Demonstration strömen. Plötzlich fühlt sie sich ganz leicht. Aufbruchsstimmung machte sich breit.

Vorschau Hörfunk | 04.11.09 | Redaktion

Radiovorschau 4.11. - 12.11. 2009

Der Mauerfall im Hörfunk

Die Erinenrung an den Mauerfall läuft auch im Radio auf Hochtouren. Feautures über den 4. November, über die deutsche Teilung und die Nach des Mauerfalls finden sich auf nahezu jedem Sender. WDR 5 überrascht am Sonntagnachmittag mit einer Hörspielfassung von Jürgen Fuchs Roman "Magdalena". Hier ist die Übersicht über den Mauerfallfunk.

Termintipp | 04.11.09 | Redaktion

"Brief an die Eltern"

Dokumentation über den politischen DDR-Häftling Jens A.

Im Rahmen der Sendereihe neoTAG widmet sich ZDFneo am 8. November einen Tag lang dem Jubiläum des Mauerfalls vor 20 Jahren. Um 22.45 Uhr zeigt der Digitalkanal die 45 minütige TV-Premiere "Brief an die Eltern". Der Film dokumentiert einen bis heute ungeklärten Familienkonflikt zwischen Sohn und Vater, einen Konflikt über politische Überzeugungen und die Abkehr von dem politischen System der DDR.

Montagsradio | Berlin, 04.11.09 | Redaktion

Einer von Vierhunderttausend

Montagsradio Spezial – Ein Zeitzeuge erinnert sich an den 4. November 1989

Aus aktuellem Anlass wiederholen wir eine Montagsradioausgabe aus dem April. Ein Gespräch mit dem Zeitzeugen Wolfgang Gross. Er war einer von Vierhunderttausend auf der größten Demonstration im Herbst 1989. Über 400.000 Menschen hatten sich am 4. November auf dem Berliner Alexanderplatz versammelt. Auch die umliegenden Straßen waren voll, die Akustik war schlecht. Aber der Termin war Pflicht.

Kalenderblatt | Berlin, 04.11.09 | Redaktion

"Wir sind keine Fans von Egon Krenz"

Die Demonstration am 4. November 1989 auf dem Alexanderplatz

Am Vormittag des 4. November 1989 ziehen Zehntausende Menschen vom ADN-Gebäude in Berlin-Mitte zum Palast der Republik und von dort zum Alexanderplatz. Mit etwa einer halben Million Demonstranten gilt sie als die größte systemkritische Protestaktion in der Geschichte der DDR. Erstmals ausgerichtet durch verschiedene Künstlerverbände verändert diese Demonstration das Land.

Treffer 1 - 5 von 5

Archiv der Auseinandersetzung

Diskussion | München , 04.11.09 |

"20 Jahre nach dem Mauerfall"

Diskussionsreihe in der Pasinger Fabrik München über D(DR) als Heimat

Eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des Festivals „Im Zeichen der Freiheit – 20 Jahre Friedliche Revolution in Deutschland und Europa“ der Pasinger Fabrik und der Volkshochschule München Podiumsdiskusion: "20 Jahre nach dem Mauerfall – D(DR) als Heimat“. Ein Gespräch über persönliche Identität und den Einfluss der Wende auf das Selbst- und Zugehörigkeitsgefühl der Deutschen.

Diskussion | Hamburg, 04.11.09 |

Die Zukunft der deutschen Vergangenheit

20 Jahre Fall der Mauer

Die Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „20 Jahre Fall der Mauer – Die Zukunft der Deutschen Vergangenheit“ wurde von Frau Dr. Pluschke, Leiterin des Studium Generale der Bucerius Law School mit einer kurzen inhaltlichen Einleitung und der Vorstellung der Podiumsgäste eröffnet. Danach übernahm Sigmar Faust die Moderation des Abends. Referenten waren Siegmar Faust, Udo Scheer, Kai Feller und Michael Jürgs

Treffer 1 - 2 von 2

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte