Termine

Termine | 03.09.10 15:00 | Mehrtägiges Seminar

Die DDR: Geschichte einer deutschen Diktatur

Konrad-Adenauer-Stiftung

3.-5. September 2010,
mit Simon Akstinat, Angelika Barbe, Roman Grafe

Das Seminar befasst sich mit der Geschichte der DDR und der friedlichen Revolution, die zu ihrem Ende führte. Ausgewiesene Experten und Zeitzeugen beleuchten insbesondere Hintergründe, Organisation und Vermächtnis des Widerstands in der DDR.

Anmeldung bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kas.de.
Bildungszentrum Schloss Eichholz
50389 Wesseling/Eichholz
http://www.kas.de/

Termine | 03.09.10 19:00 | Podiumsdiskussion

Die letzte Volkskammer der DDR

BStU, Stadt Neubrandenburg

...und die Stasi-Unterlagen

Am 24. August 1990 verabschiedete die erste frei gewählte Volkskammer das "Gesetz über die Sicherung und Nutzung der personenbezogenen Daten des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit/Amtes für Nationale Sicherheit". Dieses sah eine dezentrale Lagerung und die Aufarbeitung der Stasi-Akten in Sonderarchiven vor.
Viele Bürgerrechtler aus dem Herbst ´89 waren in großer Sorge, weil das Gesetz nicht mit in den Einigungsvertrag aufgenommen wurde. Daraufhin besetzten 21 von ihnen Anfang September 1990 erneut die Stasi-Zentrale in der Berliner Normannenstraße und wandten sich mit entsprechenden Aufforderung an Volkskammer und Bundestag.
Und sie hatten Erfolg!

Im Rahmen des 20. Jahrestages der Wiedervereinigung Deutschlands lädt die Außenstelle Neubrandenburg zu einem Podium ein. Thema ist die letzte Regierung der DDR.
Diskussion mit: Dr. Sabine Bergmann-Pohl, Stephan Hilsberg, Dr. Paul Krüger, Konrad Weiß
Moderation: Dr. Helge Heidemeyer, BStU

Weiterhin werden an diesem Abend Ausschnitte aus dem Film "Der Beitritt - die letzte Regierung der DDR" gezeigt. Er erinnert an die kurze politische Ausnahmesituation der DDR zwischen der ersten wirklich freien Wahl der Volkskammer (18.03.1990) und dem Ende der DDR durch den Beitritt zur BRD (03.10.1990).
Der Film ist eine Gemeinschaftsproduktion der Heimatfilm GbR mit dem RBB gefördert durch die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Eintritt frei

Stadtverwaltung Neubrandenburg
Rathaus
Friedrich-Engels-Ring 53
17033 Neubrandenburg
astneubrandenburg@bstu.bund.de, 0395 77 74 - 0
http://www.bstu.bund.de

Treffer 1 - 2 von 2

Magazin und Medienmonitor

Kalenderblatt | Berlin, 03.09.10 | Redaktion

Hausbesetzer gegen das Vergessen

Die Besetzung der MfS-Zentrale durch Bürgerrechtler

Anfang September 1990. Der Einheitsvertrag ist unterschrieben und in weniger als einem Monat wird der Tag der deutschen Einheit gefeiert. Für eine weiterhin friedlich verlaufende Wiedervereinigung scheinen alle Wege geebnet. Es ist geschafft, die Zeit des Protestes ist vorbei. Oder doch nicht? Eine Gruppe von Bürgerrechtlern verbarrikadiert sich am 4. September 1990 in Räumen der ehemaligen Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit und hält diese einen Monat lang besetzt.

Treffer 1 - 1 von 1

Archiv der Auseinandersetzung

Im Archiv wurden leider keine Treffer gefunden.

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte