Termine

Termine | 02.04.09 18:00 | Lesung

Sie nahmen mir nicht nur die Freiheit

Lange schon planen Eva-Maria und Rudolf Neumann ihre Flucht aus der DDR in den Westen. Im Februar 1977 werden sie an der Grenze gefasst und in die Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit Leipzig gebracht. Eva-Maria Neumann wird zu drei Jahren und ihr Mann zu dreieinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.
Die Autobiografie von Eva-Maria Neumann zeigt eindringlich, wie unerbittlich der DDR-Staat in das Leben der Bürger eingegriffen und dabei viele von ihnen zerbrochen hat.

Veranstalter: Landeszentrale für politische Bildung Thüringen

Ort: Gedenkstätte Point Alpha
Haus auf der Grenze
Platz der Deutschen Einheit 1
36419 Geisa


Termine | 18.04.09 10:00 | Tagung/Workshops

Wie viel Demokratie wollen wir?

"Wie viel Demokratie wollen wir?" Workshops zum
Thema: Vom Wahlbetrug 1989 zur Demokratie des Jahres 2009. Mit Christian Koth, Jürgen Hofmann, Roland Hahnemann und Edelbert Richter

Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen e.V., Offene Arbeit Erfurt

Uhrzeit: 10.00 - 16.00 Uhr
Ort: Kleine Synagoge, An der Stadtmünze 4/5
99084 Erfurt

Ansprechpartner: Bernd Löffler
E-Mail: loeffler@rosalux.de
Internetadresse: http://www.rosa-luxemburg-stiftung-thueringen.de

Termine | 23.04.09 19:30 | Lesung und Diskussion

Frauen im MfS

Wie ließen sich Frauen zu einer Mitarbeit bei der Stasi gewinnen und wie viele waren ins IM-Netz verstrickt? Lesung und Diskussion mit Regina Karell von der Geraer Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde.

Ort: Gedenk- und Begegnungsstätte im Torhaus, Amthordurchgang 9, Gera

Veranstalter: Landesbeauftragte des Freistaates Thüringen für die Stasi-Unterlagen

Mitveranstalter: Gedenk- und Begegnungsstätte im Torhaus, BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Gera

Termine | 28.06.09 10:00 | Tag der offenen Tür & Historischer Buchhof

9. Tag der offenen Tür und 4. Historischer Buchhof

Das Thüringische Staatsarchiv Meiningen wird in diesem Jahr in seiner Suhler Außenstelle, der ehemaligen MfS-Untersuchungshaftanstalt, wieder einen Tag der offenen Tür durchführen. Auch wird es eine weitere Auflage des "Historischen Buchhofes" geben. Hier erhält der interessierte Besucher die Möglichkeit, historische Literatur von 14 Verlagen, Einrichtungen und Archiven in Südthüringen zu erwerben.

Veranstalter: Thüringisches Staatsarchiv Meiningen

Ort: Archivdepot Suhl, Neundorfer Str. 12
98527 Suhl

Dauer: 10:00-17:00

Mehr Informationen unter: http://www.thueringen.de/de/staatsarchive/meiningen/aktuelles/content.html

Termine | 13.08.09 14:14 | Lesung und Diskussion

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen."

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen." - Die Todesopfer an der Berliner Mauer
Veranstalter: Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Bildungswerk Erfurt, Die Landesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Forschungsverbund SED-Staat an der FU-Berlin

Die Lesung mit anschließender Diskussion findet mit Alexandra Mehnert von der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Hildigund Neubert, der Landesbeauftragte des Freistaates Thüringen für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR und dem Historiker Dr. Udo Baron statt.

Gedenkstätte Andreasstraße, Bechtheimer Str. 2
99084 Erfurt
www.kas-erfurt.de

Termine | 01.10.09 19:00 | Lesung und Podiumsdiskussion

Verrat verjährt nicht

Der Autor Christian Läpple liest aus seinem Buch "Verrat verjährt nicht. Lebensgeschichten aus einem einst geteilten Land". Darin zeichnet er die Geschichte von Menschen nach, die ins Visier der Staatssicherheit gerieten und lässt auch ihre Spitzel zu Wort kommen. Anschließend diskutiert der Autor mit dem Psychoanalytiker Stefan Trobisch-Lütge und dem Leiter der BStU-Außenstelle Frankfurt (Oder), Rüdiger Sielaff.

Ort: Vertretung des Freistaats Thüringen beim Bund
Mohrenstraße 64, Berlin
Veranstalter: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Tel. 030 2324-8831/8832

Termine | 07.10.09 18:15 | Vortrag

Parlamentarismus in der sowjet. Besatzungszone?

1946 wurden in der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands erstmals Landtage gewählt. Die Geschichte dieser Parlamente, die bis 1952 bestanden, spiegelt viele Entwicklungen auf Landesebene, die grundsätzlich für die Etablierung der SED-Diktatur von Bedeutung waren. Über Grenzen und Möglichkeiten des politischen Handelns in den Landtagen von Brandenburg und Thüringen von 1946 bis 1950 spricht Michael C. Bienert vom Historischen Institut der Universität Potsdam.

Ort: Die Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Karl-Liebknecht-Straße 31/33, Bibliothek (Eingang Haus 31), Berlin
Veranstalter: Die Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Tel. 030 2324-8801

Termine | 07.10.09 19:30 | DDR-Veranstaltungsreihe

DDR-Geschichte: Aufklären statt verklären

Grüne Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin

Mit: Dr. Jochen Staad (SED-Forscher FU Berlin), Thomas Krüger (Leiter der Bundeszentrale für Politische Bildung), Katrin Göring-Eckardt (Bundestagsmitglied Thüringen von Bü'90/Grüne) u.a.

Mit dem Fall der Mauer am 9. November 1989 war das endgültige Ende des Staates DDR besiegelt. Heute, fast zwanzig Jahre später, droht die Erinnerung an die Lebenswirklichkeit in der DDR verloren zu gehen. Zum einen wächst die gesellschaftliche Gleichgültigkeit gegenüber den politischen Geschehnissen in der DDR. Zum anderen lag bisher der Fokus der Aufarbeitung auf der Staatssicherheit, ihren Strukturen und verbrecherischen Methoden. Das individuelle Aktenstudium und die "Tätersuche" standen im Vordergrund.

Darunter litt die systematische Analyse des DDR-Systems: die Frage nach der Rolle der Einheitspartei SED und die Beurteilung der alltäglichen Unterdrückungsmechanismen in allen gesellschaftliche Bereichen. Deswegen soll in unserer Reihe der Alltag in der DDR mit seinen mal mehr und mal weniger repressiven Seiten im Mittelpunkt stehen.

Niederkirchnerstraße 5
10111 Berlin
pressestelle@gruene-fraktion-berlin.de
www.gruene-fraktion-berlin.de

Termine | 14.10.09 19:00 | Ausstellungseröffnung und Buchvorstellung

Die Rückkehr in die Demokratie

Die Rückkehr der Demokratie
Die demokratischen Revolutionen in Ostmitteleuropa 1989-1991 - Eine Ausstellung der Siftung Ettersberg

Roman Grafe (Hg.)
DIE SCHULD DER MITLÄUFER
Anpassen oder Widerstehen in der DDR In diesem Buch wird von Anpassung und Verweigerung in der DDR erzählt – kurze Geschichten, charakteristische Alltagsepisoden aus den vierzig Jahren der Diktatur. Auch das mitunter eigene Versagen der Autoren wird benannt. Die Anthologie vereint zwölf bekannte Autoren mit einem Dutzend nahezu Unbekannter. Zahlreiche Bilder kritischer DDR-Fotografen wie Manfred Butzmann, Harald Hauswald und Klaus Lehnartz illustrieren die Texte.

Mit:
- Prof. Dr. Hans-Joachim Veen (Stiftung Ettersberg)
- Roman Grafe (Autor und Herausgeber)

Ort: Vertretung des Freistaats Thüringen beim Bund.
Mohrenstraße 64
10117 Berlin
www.stiftung-ettersberg.de

Termine | 17.10.09 13:00 | Symposium

20 Jahre Friedliche Revolution im Herbst 89

Thema: Vom Umgang mit der SED-Diktatur als vermittelte Geschichte in Gegenwart und Zukunft

13.00 Uhr
Begrüßung, Vorstellung des Programms und der Gäste

13.15 - 14.00 Uhr
Einführungsvortrag: Prof. Dr. Wolfgang Schuller (Konstanz) „Die deutsche Revolution 1989“

14.30 - 15.15 Uhr
1. Podium - „friedliche“ Revolution oder „Wende“
Prof. Dr. Wolfgang Schuller, Dr. Matias Mieth (Direktor Stadtmuseum Jena), Dr. Rüdiger Stutz (Stadthistoriker Jena)

15.30 - 16.30 Uhr
2. Podium - Schulen als Vermittler von Zeitgeschichte
Rosa Maria Haschke (Stiftung FamilienSinn) für das Schulamt Jena/Stadtroda, Thomas Grund (Streetworker und Sozialarbeiter), Thomas Thieme (Lehrer in Weimar und Regionalberater Thüringen für das Förderprogramm „Demokratisch Handeln“)

17.00 - 18.00 Uhr
3. Podium - Bedeutung der DDR-Geschichte in Gegenwart und Zukunft
Diskussionsrunde mit Akteuren von Initiativen und Gedenkstätten aus Thüringen, Vorstellung der Arbeit und der Angebote von ausgewählten Initiativen, Gedenkstätten und/oder Institutionen
Frank Karbstein (Amthordurchgang e.V. Gera), Stefanie Hergert (Gedenkstätte Point Alpha), Uwe Kulisch (freier Autor für Bildungsarbeit, Erfurt), Hildigund Neubert (TLStU Erfurt)

19.30 - 20.00 Uhr
Abschlussrunde, Danksagung, Hinweise und Information zu weiteren Veranstaltungen und Projekten in der Stadt und der Geschichtswerkstatt Jena

Moderation:
Dr. Henning Pietzsch, Geschichtswerkstatt Jena
Andreas Bley, Stasi-Unterlagen-Behörde, Außenstelle Gera

Ort: Rosensäle der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Fürstengraben 1, Jena
Veranstalter: Geschichtswerkstatt Jena e.V.
Mitveranstalter: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Gera, Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Treffer 1 - 10 von 32

Anfang | Zurück | | Ende

Magazin und Medienmonitor

Im Magazin wurden leider keine Treffer gefunden.

Archiv der Auseinandersetzung

Ausstellung | Thüringen, 30.01.09 |

"Opposition und Widerstand in der DDR"

Wanderausstellung der Stiftung Ettersberg

Die Ausstellung "Opposition + Widerstand in der DDR" der Stiftung Ettersberg arbeitete die Geschichte der Opposition in der DDR anhand zahlreicher zum Teil noch unveröffentlichter Fotos und Dokumente unter besonderer Berücksichtigung der Ereignisse in Thüringen heraus.

Ausstellung | Thüringen, 01.06.09 |

"Der Schrei nach Freiheit"

"Der 17. Juni 1953 in Thüringen"

Die Wanderausstellung "Der Schrei nach Freiheit - Der 17. Juni 1953 in Thüringen" der Stiftung Ettersberg beschrieb anhand zahlreicher Fotos, Dokumente, Plakate, Aufrufe und Zeitungsartikel die Ereignisse vom 17. Juni 1953 in den drei ehemaligen Thüringer Bezirken Erfurt, Gera und Suhl und bettete den Volksaufstand in die Gesamtgeschichte der SED-Diktatur ein.

Ausstellung | Thüringen, 01.01.09 |

"Die Rückkehr der Demokratie"

"Die demokratischen Revolutionen in Ostmitteleuropa 1989-91"

Die Ausstellung "Die Rückkehr der Demokratie-Die demokratischen Revolutionen in Ostmitteleuropa 1989-91" der Stiftung Ettersberg zeichnete anhand zahlreicher Fotos und Dokumente die Geschichte der demokratischen Umbrüche in Polen, Ungarn, der DDR, der Tschechoslowakei, Rumänien, Litauen, Lettland und Estland nach und bettete die demokratischen Revolutionen 1989-91 in die Gesamtgeschichte des Aufstiegs und Falls der kommunistischen Herrschaft in Europa ein.

Treffer 1 - 3 von 3

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte