Termine

Termine | 23.04.09 19:30 | Vortrag und Diskussion

Stasi im Westen

Wie hat die Staatssicherheit Spitzel in der alten Bundesrepublik angeworben, wer waren die Opfer und wie wirksam war die Arbeit der West-Agenten? Dr. Georg Herbstritt, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stasi-Unterlagen-Behörde, informiert über die West-Spionage der Staatssicherheit.

Ort: Schleswig-Holstein-Haus, Kulturforum der Landeshauptstadt Schwerin, Puschkinstraße 12, Schwerin

Veranstalter: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Schwerin, Tel. 03860 503-0

Mitveranstalter: Schleswig-Holstein-Haus, Kulturforum der Landeshauptstadt Schwerin

Termine | 06.05.09 15:00 | Archivführung

Einblick in Stasi-Akten

Rund 2.470 laufende Meter Unterlagen der Staatssicherheit verwahrt die Schweriner Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde mit Sitz in Görslow. Auf der Archivführung informieren sich Interessierte über den Bestand. Außerdem: Beratung zur Antragstellung.
Beginn: 15 und 17 Uhr.

Ort: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Schwerin, Görslow

Veranstalter: BStU, Außenstelle Schwerin, Tel. 03860 503-0

Termine | 06.05.09 15:00 | Archivführung

Kontaktierung und Konspiration

Kontaktierung und Konspiration - EinBlick in Stasi-Akten. Unter diesem Thema finden im Archiv der Außenstelle Schwerin Führungen für interessierte Bürgerinnen und Bürger statt.

Veranstalter: BStU Außenstelle Schwerin

Ort: Außenstelle Schwerin,
19065 Görslow

Termine | 13.05.09 15:00 | Archivführung

Kontaktierung und Konspiration

Kontaktierung und Konspiration - EinBlick in Stasi-Akten. Unter diesem Thema finden im Archiv der Außenstelle Schwerin Führungen für interessierte Bürgerinnen und Bürger statt.

Veranstalter: BStU Außenstelle Schwerin

Ort: Außenstelle Schwerin,
19065 Görslow

Termine | 14.05.09 19:30 | Lesung und Gespräch

Die dritte Dimension der Tränen

Amanda Bohlken versuchte 1970 aus der DDR über Bulgarien in die Bundesrepublik zu fliehen. Über den missglückten Fluchtversuch und die Haft schreibt sie in ihrem Roman „Die dritte Dimension der Tränen: DDR-Flucht, Haft und Trauma, Heilungswege“. Lesung und Gespräch mit der Autorin.

Weitere Infos: www.bstu.de

Ort: Schleswig-Holstein-Haus, Kulturforum der Landeshauptstadt Schwerin, Puschkinstraße 12, Schwerin
Veranstalter: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Schwerin, Tel. (03860) 503-0
Mitveranstalter: Schleswig-Holstein-Haus, Kulturforum der Landeshauptstadt Schwerin

Termine | 20.05.09 15:00 | Archivführung

Kontaktierung und Konspiration

Kontaktierung und Konspiration - EinBlick in Stasi-Akten. Unter diesem Thema finden im Archiv der Außenstelle Schwerin Führungen für interessierte Bürgerinnen und Bürger statt.

Veranstalter: BStU Außenstelle Schwerin

Ort: Außenstelle Schwerin,
19065 Görslow

Termine | 27.05.09 15:00 | Archivführung

Einblick in Stasi-Akten

Rund 2.470 laufende Meter Unterlagen der Staatssicherheit verwahrt die Schweriner Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde mit Sitz in Görslow. Lernen Sie bei einer Archivführung die Bestände kennen. Außerdem: Beratung zur persönlichen Akteneinsicht und Antragstellung.

Weitere Infos: www.bstu.de

Ort: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Schwerin, Görslow
Veranstalter: BStU, Außenstelle Schwerin, Tel. 03860 503-0


Termine | 29.05.09 19:30 | Szenische Lesung

Unter Verschluss

Bespitzelte Autoren, unveröffentlichte Literatur und Stasi-Berichte: Studenten der Berliner Schauspielschule Ernst Busch zeigen „Unter Verschluss: Szenische Lesung unveröffentlichter Texte aus der DDR.“ Zitate aus Stasi-Akten der Autoren und geheime Dienstanweisungen des MfS werden der einst verbotenen Literatur entgegengesetzt.

Weitere Infos: www.bstu.de

Ort: Musik- und Kunstschule ATARAXIA, Großer Saal, Arsenalstraße 8, Schwerin
Veranstalter: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Edition Büchergilde
Mitveranstalter: Die Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Stasi-Unterlagen
Gefördert vom Deutschen Literaturfonds e. V.
Regionaler Unterstützer: Musik- und Kunstschule ATARAXIA
Unterstützt von der Berliner Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch«


Termine | 03.06.09 15:00 | Archivführung

Einblick in Stasi-Akten

Rund 2.470 laufende Meter Unterlagen der Staatssicherheit verwahrt die Schweriner Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde mit Sitz in Görslow. Auf der Archivführung informieren sich Interessierte über den Bestand. Außerdem: Beratung zur Antragstellung.

Weitere Infos: www.bstu.de.

Ort: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Schwerin, Görslow
Veranstalter: BStU, Außenstelle Schwerin, Tel. 03860 503-0


Termine | 05.06.09 19:00 | Ausstellungseröffnung mit öffentlicher Führung

Grenzgebiet

BStU Außenstelle Schwerin
Ereignisse an der innerdeutschen Grenze zwischen Rehna und Cumlosen, an Elbe und Schaalsee.
Die Ausstellung zeigt Dokumente über den Aufbau und die Entwicklung der Grenzsicherungsanlagen. Weiterhin sind Fotos und Berichte über geglückte und misslungene Republikfluchten an der etwa 190 km langen Westgrenze des ehemaligen Bezirks Schwerin zu sehen.
Modelle von Grenzanlagen, Warnschildern, Grenzpfählen, Minen und Wachtürmen ergänzen die Ausstellung.
SpK Uelzen Lüchow-Dannenberg, Lange Straße 50-52
29439 Lüchow (Wendland)
astschwerin@bstu.bund.de

Treffer 1 - 10 von 57

Anfang | Zurück | | Ende

Magazin und Medienmonitor

Termintipp | Görslow (bei Schwerin), 01.06.10 | Redaktion

Stasi Ohn(e)Macht

Ausstellungseröffung

Heute um 16 Uhr eröffnet die BStU in der Außenstelle Schwerin die Ausstellung "Stasi Ohn(e) Macht". Die Ausstellung dokumentiert den erfolgreichen Widerstand der DDR-Bürger gegen das SED-Regime und seinen Sicherheitsapparat im Herbst 1989.

Termintipp | Schwerin, 19.08.09 | BStU

Veranstaltungsvorschau der BStU für Mecklenburg-Vorpommern

Folge 4: Programmhighlights zum Jubiläum der Friedlichen Revolution in Mecklenburg-Vorpommern

Im Jubiläumsjahr 2009 erinnern in ganz Deutschland Ausstellungen, Lesungen, Vorträge oder auch Konzerte an die Friedliche Revolution 1989. Auch die Stasi-Unterlagen-Behörde (BStU) lädt mit zahlreichen Veranstaltungen zu einer Reise in die jüngste Vergangenheit ein. In Mecklenburg-Vorpommern ist die BStU unter anderem mit Lesungen, Podiumsdiskussionen und Ausstellungen präsent – hier ein Ausblick auf die Veranstaltungshighlights.

Besprechung | Schwerin, 24.06.09 | BStU

Kerzen werben für "Tage der Erinnerung"

Jury prämiert Siegerentwurf des Plakatwettbewerbs in Schwerin

Die Jury hat entschieden: Ein Plakat mit unzähligen Kerzen wird für die "Tage der Erinnerung" in Schwerin werben. Die 21-jährige Studentin Daniela Scharffenberg hat den Wettbewerb gewonnen – ihr Plakat weist ab August auf die Veranstaltungsreihe zum Jubiläum der Friedlichen Revolution hin.

Besprechung | Schwerin, 12.06.09 | BStU

"Tage der Erinnerung" in Schwerin

Studenten reichen Plakatentwürfe für die Veranstaltungsreihe ein

In Schwerin erinnern im Oktober Konzerte, Lesungen oder auch Vorträge an die friedliche Revolution 1989. Die Stasi-Unterlagen-Behörde beteiligt sich unter anderem mit einem Plakatwettbewerb an den "Tagen der Erinnerung". Am Freitag reichten die Teilnehmer ihre Entwürfe ein. Das Siegerplakat wird für die Veranstaltungsreihe im Oktober werben.

Treffer 1 - 4 von 4

Archiv der Auseinandersetzung

Diskussion | Schwerin, 12.10.09 |

Wendezeit-Zeitenwende

Ein Gespräch mit den Schriftstellern Lutz Rathenow und William Totok

Vor 20 Jahren – im Jahr 1989 – zeichnete sich der Untergang der „realsozialistischen“ Staaten im sowjetischen Machtbereich ab. Ein Imperium verschwand ohne Krieg und Bürgerkrieg von der politischen Landkarte – ein historisches Wunder. Die Gründe für diesen Untergang waren vielfältig und sind bis zur Gegenwart wahrscheinlich noch nicht vollständig erforscht. Aber sicher hatten auch damalige Oppositionelle Anteil an dem Zerfall der sozialistischen Regime.

Lesung | Schwerin, 16.02.09 |

Hotel der Spione. Das "Neptun" in Warnemünde

Buchpräsentation und Filmvorführung

Ein Luxushotel im Norden der DDR - der Inbegriff für westlichen Charme und Service, der auch für Urlauber des ostdeutschen Gewerkschaftsbundes FDGB zu haben war. Es beherbergte Gäste, wie Fidel Castro, viele Schlagerstars, einen Ölscheich und Uwe Barschel. Dass die Staatssicherheit ebenfalls zu den Dauergästen des Hotels gehörte, ahnte man, aber gewusst haben es nur wenige.

Lesung | Schwerin, 23.10.09 |

„... aber wir hatten einen Traum

Der Weg des Neuen Forums Schwerin von 1989 bis 1994“

Neun Monate haben die beiden Autorinnen Uta Rüchel und Maria Klähn im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung M-V über das Neue Forum in Schwerin geforscht. Mit Unterstützung des Bildungsministeriums M-V, der Landeszentrale für politische Bildung M-V, der Stadt Schwerin und schließlich des Landeshauptarchivs konnte das Buch „... aber wir hatten einen Traum. Der Weg des Neuen Forums Schwerin von 1989 bis 1994“ am Freitag, dem 23. Oktober 2009 um 19.30 Uhr in der Schweriner Paulskirche erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Ausstellung | Schwerin, 01.02.06 |

Kommunistische Repression und Volksaufstände

Eine Wanderausstellung über Polen und die DDR in den 1950er Jahren

Die Ausstellung nimmt die Nachkriegsentwicklung der beiden ungleichen Nachbarn Polen und DDR bis Ende der fünfziger Jahre vergleichend in den Blick. Sie lädt dazu ein, den Diskurs über die Ursachen gemeinsamer und unterschiedlicher historischer Entwicklungen zu befördern. Eine Reihe von historischen Dokumenten und Fotos wurden erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Diskussion | Schwerin, 19.10.09 |

Fliehen oder Bleiben

„Menschliche Kreativität“ und Grundgesetz der BRD ermöglichten Fluchten

Teilnehmer der Podiumsdiskussion der Konrad-Adenauer-Stiftung sprachen in Greifswald über persönliche Flucht- und Ausreise-Erfahrungen und mahnten, die SED-Vergangenheit weiter aufzuarbeiten.

Treffer 1 - 5 von 5

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte