Termine

Termine | 23.03.09 17:33 | Abschlussveranstaltung

Gedenkveranstaltung zum 17. Juni 1953

Abschlussveranstaltung der Vortragsreihe „Wie schmeckte die DDR?“der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Ort: Neues Rathaus Dresden, Festsaal
Dr.-Külz-Ring 19, 01067 Dresden
Schriftliche Anmeldung erforderlich!

Kontakt: Dr. Joachim Klose
Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung im Freistaat Sachsen
Königstraße 23,
01097 Dresden

Telefon: 0351-563 446-0
Telefax: 0351-563 446-10

Kas-dresden@kas.de


Termine | 30.03.09 17:00 | Friedensgebet

Friedensgebet

Die Nikolaikirche in Leipzig veranstaltet im Jahr 2009 Friedensgebete zu Ereignissen, die im Verlauf des Jahres 1989 wichtige Punkte markierten; diesmal zur "Wiederbeteiligung der Basisgruppen an den Friedensgebeten 1989".

Veranstalter: Evangelische Landeskirche in Leipzig, Sachsen

Ort: Nikolaikirche (Leipzig)

Termine | 31.03.09 19:00 | Buchvorstellung und Podiumsdiskussion

Endspiel. Die Revolution von 1989 in der DDR

Völlig unerwartet fiel 1989 die Mauer. In dem Buch „Endspiel“ schildert der Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk von der Stasi-Unterlagen-Behörde, wie es zur Revolution kam. Auf der Buchpräsentation diskutiert der Autor u.a. mit dem Schriftsteller Christoph Hein und dem DDR-Bürgerrechtler Gerd Poppe.

Ort: Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund
Luisenstraße 18
10117 Berlin

Veranstalter: BStU Berlin
Mitveranstalter: Verlag C. H. Beck


Termine | 03.04.09 14:00 | Vorträge und Podiumsdiskussionen

Wie war die DDR? - Suche nach der Wahrheit

Der wirtschaftliche, ökonomische, gesellschaftliche und ökologische Zustand DDR kurz vor der friedlichen Revolution 1989 ist Thema des 16. "Wittenberger Gesprächs", zu dem die Landesregierung von Sachsen-Anhalt am 3. April einlädt.
Anmeldung bis 27. März erbeten.

Veranstalter: Landesregierung von Sachsen-Anhalt

Tagungsort: LEUCOREA / Collegienstraße 62 / 06886 Lutherstadt Wittenberg

Termine | 18.04.09 09:00 | Graffiti-Battle & History Sessions

Demokratie Versprühen

„Demokratie-Versprühen“ ist ein sachsenweites Jugendprojekt, das mit einem Graffiti-Wettbewerb zur kreativen Beschäftigung mit Geschichte, Politik und Kultur aufruft. Am 18. und 19. April, von 9:30 bis 17:00 Uhr findet "Demokratie Versprühen" in der Gedenkstätte Bautzen statt.

Ort: Weigangstraße 8a
02625 Bautzen

Veranstalter: Sächsische BStU Außenstellen, Sächsische Bildungsagentur Regionalstelle Leipzig, Gedenkstätte Bautzen, Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Universität Leipzig, Steinhaus e.V. Bautzen und der Graffitiverein Leipzig

E-Mail: info@stsg.smwk.sachsen.de
Ansprechpartner: Ulrike Lüneburger (Tel. 03591 53 03 62)

www.demokratie-verspruehen.de

Termine | 19.04.09 09:00 | Graffiti-Battle & History Sessions

Demokratie Versprühen

„Demokratie-Versprühen“ ist ein sachsenweites Jugendprojekt, das mit einem Graffiti-Wettbewerb zur kreativen Beschäftigung mit Geschichte, Politik und Kultur aufruft. Am 18. und 19. April, von 9:30 bis 17:00 Uhr findet "Demokratie Versprühen" in der Gedenkstätte Bautzen statt.

Ort: Weigangstraße 8a
02625 Bautzen

Veranstalter: Sächsische BStU Außenstellen, Sächsische Bildungsagentur Regionalstelle Leipzig, Gedenkstätte Bautzen, Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Universität Leipzig, Steinhaus e.V. Bautzen und der Graffitiverein Leipzig

E-Mail: info@stsg.smwk.sachsen.de
Ansprechpartner: Ulrike Lüneburger (Tel. 03591 53 03 62)

www.demokratie-verspruehen.de

Termine | 20.04.09 10:44 | Beratungstag

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Die Stasi-Unterlagen-Behörde berät in Bernburg rund um die Akteneinsicht. Bei Vorlage des Personalausweises können Interessierte einen Antrag auf persönliche Akteneinsicht stellen.

Beginn: Montag, 20.04.2009, 09.00 Uhr
Ende: Montag, 20.04.2009, 16.30 Uhr

Veranstalter: Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Sachsen-Anhalt
Mitveranstalter: BStU, Außenstelle Halle (Saale)

Ort: Rathaus, Ratssaal
Schlossgartenstraße 16
06406 Bernburg

Termine | 21.04.09 19:30 | Vortrag

Der Umgang mit den Folgen der Diktatur

Ein Vortrag zur Aufarbeitung und Geschichtsdeutung im Rahmen der Vortragsreihe "20 Jahre Friedliche Revolution in der DDR".
In Zusammenarbeit mit dem Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatsicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Gerhard Ruden, führt die Katholische Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt in diesem Jahr Vortrags- und Gesprächsveranstaltungen zum Themenbereich "20 Jahre Friedliche Revolution in der DDR" in Gruppen und Gemeinden des Bistums Magdeburg durch.

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt

Ort: Katholische Pfarrvikarie Maria Königin
Gottschedestr. 1
06246 Bad Lauchstädt, Goethestadt

Termine | 24.04.09 09:45 | Autorenlesung

Erst auf Christus hören, dann auf die Genossen

Gelesen werden Bausoldatenbriefe aus Merseburg, Wolfen und Welzow 1988/89.

Adresse: Gemeindesaal der Pfarrkirche St. Johann Nepomuk,
Schloßstr. 11,
08056 Zwickau

Veranstalter: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung

E-Mail: kerstin.weidemeier@slpb.smk.sachsen.de

Mehr Informationen unter:
http://www.slpb.de/veranstaltungen.php

Termine | 27.04.09 10:27 | Beratungstag

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Die Stasi-Unterlagen-Behörde berät in Annaburg rund um die Akteneinsicht. Bei Vorlage des Personalausweises können Interessierte einen Antrag auf persönliche Akteneinsicht stellen.

Beginn: Montag, 27.04.2009, 09.00 Uhr
Ende: Montag, 27.04.2009, 16.30 Uhr

Veranstalter: Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Sachsen-Anhalt
Mitveranstalter: BStU, Außenstelle Halle (Saale)

Ort: Rathaus, Sitzungssaal
Torgauer Staße 52
06925 Annaburg

Treffer 1 - 10 von 111

Anfang | Zurück | | Ende

Magazin und Medienmonitor

Im Magazin wurden leider keine Treffer gefunden.

Archiv der Auseinandersetzung

Diskussion | Sachsen, 11.03.10 |

"Hier und Jetzt": Landesweite Initiative Sachsens

Zur Erinnerung an 20 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit

Es ist eine landesweite Initiative gegen das Vergessen und zur Erinnerung: Mit Bannern an Rathäusern, Aufklebern und Karten will der Freistaat Sachsen die Leistungen der Friedlichen Revolution ins kollektive Gedächtnis der Menschen rufen. Zielgruppe vor allem: Die jüngere Generation, die den Umbruch von damals bestenfalls aus Erzählungen der Eltern kennt.

Treffer 1 - 1 von 1

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte