Termine

Termine | 03.09.09 19:30 | Vortrag

20 Jahre Friedliche Revolution - Rückblick und Aus

Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungswerk Oldenburg

Als Kanzleramtschef und später als Innenminister zählte Dr. Rudolf Seiters, geboren 1937 in Osnabrück, zu dem engen Kreis von Politikern, die den Willen der Menschen zur Wiedervereinigung in eine politische Form gossen.

PFL Oldenburg, Peterstraße 3
26121 Oldenburg
kas-oldenburg@kas.de, 0441-20517990
http://www.kas.de/proj/home/events/95/1/year-2009/

Termine | 23.09.09 19:30 | Vortrag

Städtepartnerschaft im Spiegel der Stasi-Akten

Im Februar 1988 schlossen Osnabrück und Greifswald eine Städtepartnerschaft. Wie die Staatssicherheit die Kooperation zu beeinflussen versuchte, berichtet Christoph Kleemann, ehemaliger Leiter der Rostocker Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde. Der Vortrag findet zur Eröffnung der Ausstellung „Stasi im Ostsee-Raum“ statt. Vom 24. September bis 6. November 2009 ist die Ausstellung in der Volkshochschule Osnabrück zu sehen. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8.00 bis 22.00 Uhr, Sonntag 9.00 bis 15.00 Uhr.

Ort: Volkshochschule der Stadt Osnabrück, Bergstraße 8, Osnabrück
Veranstalter: BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde), Außenstelle Rostock, Tel. 038208 826-0

Treffer 1 - 2 von 2

Magazin und Medienmonitor

Im Magazin wurden leider keine Treffer gefunden.

Archiv der Auseinandersetzung

Diskussion | Osnabrück, 15.12.09 |

Reden über Kunst

Die Geschichte der Mauer im Spiegel der Gegenwartskunst

Die Mauer, ihre Folgen und ihr Fall wurden im Spiegel der Kunst thematisiert und gemeinsam diskutiert.

Diskussion | Osnabrück, 12.11.09 |

Die Mauer in der Literatur

Doris Liebermann, freie Autorin für Funk, Fernsehen und Printmedien zu Osteuropa- und DDR-Themen, von 2004 bis 2007 Vorstandsmitglied der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, stellte unterschiedliche Beschreibungen der Mauer in der Literatur vor.

Vortrag | Osnabrück, 26.11.09 |

Die Mauer 1961-1989 und der Mauerfall in der Kunst

Vortrag von Prof. Dr. Martin Damus

Die Mauer spielte als Sujet oder Thema in der Kunst der DDR außer bei einigen wenigen oppositionellen Künstlern (A. R. Penck, R. Loewig u. a.) keine Rolle, in der Kunst der BRD von Ausnahmen (wie W. Vostell) abgesehen erst nach Mitte der 70er Jahre. Es waren wenige, aber hoch geschätzte Künstler wie Christo, R. Fetting, K. H. Hödicke, J. Immendorf u. a., die sich nun des Themas annahmen. Auch vom Fall der Mauer 1989 ließen sich nur wenige Künstler (Christo, Fetting, Hödicke, Loewig, Vostell u. a.) inspirieren.

Vortrag | Osnabrück, 16.09.09 |

1989-2009

20 Jahre nach der friedlichen Revolution in der DDR

2009 war das Jahr der Jubiläen. Im Vordergrund steht die Erinnerung an den Fall der Mauer vor 20 Jahren und der Gründung der Bundesrepublik Deutschland sowie der DDR 1949.

Treffer 1 - 4 von 4

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte