Termine

Termine | 17.03.09 10:00 | Ausstellung

Im Namen des Volkes?

Die Wanderausstellung „Im Namen des Volkes? Über die Justiz im Staat der SED“ wurde vom Bundesministerium der Justiz konzipiert und behandelt die Justizgeschichte im Osten Deutschlands von 1945 bis 1990 in drei Teilen.

Ort: bis 17. April im Amtsgericht Leipzig

Weitere Ausstellungsorte:
22. April bis 22. Mai 2009 im Landgericht Zwickau
27. Mai bis 26. Juni 2009, Amtsgericht Döbeln
1. Juli bis 12. August 2009, Landgericht Dresden
17. August bis 25. September 2009, Amtsgericht Torgau
31. September bis 30. Oktober 2009, Sächsisches


Termine | 19.03.09 14:00 | Lesung

Lebensraum zwischen Barrikaden

"Lebensraum zwischen Barrikaden. Alltagsszenen aus einem Pfarrhaus in der DDR". Eine Lesung mit dem Autor und Theologen Wilhelm Schlemmer

Veranstalter: BStU - Außenstelle Leipzig und das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig

Ort: Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
Seminarraum 2, 4. OG
Grimmaische Str. 6
04109 Leipzig



Termine | 25.03.09 17:00 | Archivführung

Archivführung Leipzig

Über zweieinhalb Millionen Karteikarten und rund 8.500 laufende Meter Archivgut mit Akten, Fotos, Tonträgern, Rollfilmen sowie Mikrofishes lagern in der Leipziger Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde. Auf der Archivführung können sich Interessierte über den Bestand informieren und in Musterakten lesen.

Veranstalter: BStU, Außenstelle Leipzig

Ort: Stasi-Unterlagen-Behörde
Außenstelle Leipzig
Dittrichring 24
04109 Leipzig


Termine | 26.03.09 19:00 | Filmvorführung

„Wenn ich singe, …“

Gezeigt wird der 2000 entstandene Dokumentarfilm "Wenn ich singe..." über Manfred Krug. Regie: Uwe Belz

Veranstalter: Zeitgeschichtliches Forum Leipzig

Ort: Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
Saal, 3. OG
Grimmaische Str. 6
04109 Leipzig

Termine | 30.03.09 17:00 | Friedensgebet

Friedensgebet

Die Nikolaikirche in Leipzig veranstaltet im Jahr 2009 Friedensgebete zu Ereignissen, die im Verlauf des Jahres 1989 wichtige Punkte markierten; diesmal zur "Wiederbeteiligung der Basisgruppen an den Friedensgebeten 1989".

Veranstalter: Evangelische Landeskirche in Leipzig, Sachsen

Ort: Nikolaikirche (Leipzig)

Termine | 31.03.09 10:00 | Beratungstag

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Die Stasi-Unterlagen-Behörde berät in Altenburg rund um die Akteneinsicht. Bei Vorlage des Personalausweises können Interessierte einen Antrag auf persönliche Akteneinsicht stellen.

Beginn: Dienstag, 31.03.2009, 10:00 Uhr
Ende: Donnerstag, 02.04.2009, 18:00 Uhr

Veranstalter: BStU, Außenstelle Leipzig

Ort: Brüderkirche
Brüdergasse 5
04600 Altenburg

Termine | 31.03.09 10:00 | Beratungstag

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Die Stasi-Unterlagen-Behörde berät in Altenburg rund um die Akteneinsicht. Bei Vorlage des Personalausweises können Interessierte einen Antrag auf persönliche Akteneinsicht stellen.

Beginn: Dienstag, 31.03.2009, 10:00 Uhr
Ende: Donnerstag, 02.04.2009, 18:00 Uhr

Veranstalter: BStU, Außenstelle Leipzig

Ort: Brüderkirche
Brüdergasse 5
04600 Altenburg

Termine | 01.04.09 10:00 | Beratungstag

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Die Stasi-Unterlagen-Behörde berät in Altenburg rund um die Akteneinsicht. Bei Vorlage des Personalausweises können Interessierte einen Antrag auf persönliche Akteneinsicht stellen.

Beginn: Dienstag, 31.03.2009, 10:00 Uhr
Ende: Donnerstag, 02.04.2009, 18:00 Uhr

Veranstalter: BStU, Außenstelle Leipzig

Ort: Brüderkirche
Brüdergasse 5
04600 Altenburg
www.bstu.bund.de

Termine | 02.04.09 18:00 | Lesung

Sie nahmen mir nicht nur die Freiheit

Lange schon planen Eva-Maria und Rudolf Neumann ihre Flucht aus der DDR in den Westen. Im Februar 1977 werden sie an der Grenze gefasst und in die Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit Leipzig gebracht. Eva-Maria Neumann wird zu drei Jahren und ihr Mann zu dreieinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.
Die Autobiografie von Eva-Maria Neumann zeigt eindringlich, wie unerbittlich der DDR-Staat in das Leben der Bürger eingegriffen und dabei viele von ihnen zerbrochen hat.

Veranstalter: Landeszentrale für politische Bildung Thüringen

Ort: Gedenkstätte Point Alpha
Haus auf der Grenze
Platz der Deutschen Einheit 1
36419 Geisa


Termine | 02.04.09 20:00 | Vortrag

Die Rolle der Kirche 1989/90

Prof. Dr. Wolfgang Ratzmann, Theol. Fakultät Leipzig, mit seinem Vortrag: »Die Kirche der Dogmatik und die Kirche der Menschen. Die Rolle der Kirche in der Wende 1989/90 und das kirchliche Handeln heute«

Ort: Zeitgeschichtliches Forum Leipzig

Treffer 1 - 10 von 111

Anfang | Zurück | | Ende

Magazin und Medienmonitor

Interview | Leipzig, 21.09.10 | Redaktion

Gerechtigkeit in die eigenen Hände nehmen

In Folge der Friedlichen Revolution entstanden in der DDR demokratische Arbeitnehmervertretungen

Im ehemaligen Ernst-Thälmann-Haus saß bis 1989/90 die Leipziger Bezirksverwaltung der DDR-Staatsgewerkschaft FDGB. Frei war der "Freie Deutsche Gewerkschaftsbund" jedoch nur dem Namen nach. Dort, wo heute der DGB seine Räume hat, trafen wir Manfred Heger, der 1990 in Leipzig am Aufbau einer unabhängigen Gewerkschaftsbewegung beteiligt war. Bis heute engagiert Heger sich gegen Sozialabbau und für Arbeitsplatzsicherheit. Die Ideale von 1989/90 sind für den streitbaren Leipziger immer noch aktuell.

Interview | Leipzig, 15.09.10 | Redaktion

Mitbestimmung lernen

Im Frühjahr 1990 konstituierte sich in der DDR eine freie Gewerkschaftsbewegung

Bernd Günther kam im März 1990 nach Leipzig, um den Aufbau einer unabhängigen Gewerkschaftsbewegung zu unterstützen. Er schulte Betriebsräte und versuchte Mitglieder für die freie Gewerkschaft zu gewinnen. Heute ist er Vorsitzender des DGB in der Region Leipzig-Nordsachsen.

Interview | Leipzig, 27.08.10 | Redaktion

Mit Klammerschrauben und Selbstbewusstsein zum Erfolg

Wie aus einem Volkseigenen Betrieb ein erfolgreicher Mittelständler wurde

1904 gegründet als Hersteller von Landwirtschaftsgeräten, 1972 zwangsweise enteignet und 1990 als GmbH neu gegründet. Die Gerlach Zubehörtechnik GmbH in Leipzig ist ein sächsischer Mittelständler mit bewegter Geschichte. Die Mehrzahl der Kunden des Heizungs- und Sanitärgroßhandels kommt heutzutage aus dem Westen Deutschlands. Wir sprachen mit Wolfgang Gerlach über den Wandel der Wirtschaft, über das Ende des Sozialismus und den Aufbruch in die Selbständigkeit. "Nur Ableger des Westens zu sein, hat keinen Sinn", ist Gerlach überzeugt.

Interview | Leipzig, 09.09.10 | Redaktion

Tanztee mit Che

Das Leipziger Ringcafé versucht, an alten Glanz anzuknüpfen

Mitte der 1950er Jahre eröffnet war das Leipziger Ringcafé eines der größten und exklusivsten Tanzcafés der DDR. Hans-Dietrich Genscher und Che Guevara sollen sich hier bei ihren DDR-Besuchen entspannt haben. Nach der Wiedervereinigung blieb das Publikum aus. Nun, 20 Jahre später, ist neues Leben in die prunkvoll-vergilbten Räume eingezogen. Noch immer fasziniert die unnachahmliche Symbiose aus sozialistischen Wohlstandsvisionen und bürgerlichen Träumen vom "Wahren, Guten und Schönen", die mit dem Ringcafé ihre bauliche Gestalt gefunden hat. Wir sprachen mit der Betreiberin des Cafés, Birgit Heßler, und mit Helmut Hengstler, der das Haus bis 1990 leitete, über alten Glanz und neue Ideen für einen besonderen Ort.

Termintipp | Leipzig/Machern, 10.09.10 | Redaktion

Düsteres hautnah erleben

Tag des offenen Denkmals am 12. September 2010

Historische Rathäuser und Apotheken, alte Mühlen und vollständig erhaltene Grenzanlagen: Beim Tag des offenen Denkmals, der deutschlandweit am 12. September stattfindet, laden rund 7500 ungewöhnliche Orte zum Besuch ein.

Montagsradio | Leipzig, 09.10.09 | Redaktion

Montagsradio, Ausgabe Nr. 25 "Der drohende Bürgerkrieg"

Ein Montagsradio spezial: Leipzig am 9. Oktober 1989 – ein dokumentarisches Hörspiel

Am 9. Oktober 1989 ist ungewiss, ob die DDR auf einen Bürgerkrieg zusteuert. Polizei, Kampfgruppen, NVA und die Stasi sind auf den Schusswaffeneinsatz vorbereitet. In der Leipziger Stadthalle werden Operations-Nottische aufgestellt, Blutkonserven bereit gehalten und Leichensäcke gelagert. Chirurgen erhalten Anweisungen, wie Schusswunden zu behandeln sind.

Presseschau | Leipzig , 24.03.10 | Redaktion

Forum des freien Wortes

Die Leipziger Buchmesse im Presseecho

Wenn man die diesjährige Leipziger Buchmesse mit wenigen Namen beschreiben müsste, wären das wohl Günter Grass, Richard von Weizsäcker und E-Books. Der Nostalgieexpress traf am vergangenen Wochenende sozusagen auf den vermeintlichen Buchverdränger. Stellt sich nur die Frage, wer das Duell der Superlative gewonnen hat.

Termintipp | Leipzig/Berlin, 22.03.10 | Redaktion

Die Revolution der Jahreszeiten, die Vorschule der Demokratie

Diskussion in Leipzig, Buchpräsentation in Berlin

Braucht die Demokratie Runde Tische? In Leipzig referiert am morgigen Dienstag Friedrich Schorlemmer über diese Frage. Anschließend diskutieren Menschen, die 1989/90 am Runden Tisch mitwirkten, das Verhältnis von parlamentarischer und außerparlamentarischer Demokratie. In Berlin bietet Joachim Gauck einen Tag darauf einen politisch engagierten und zugleich sehr persönlichen Rückblick auf seine Friedliche Revolution. "Winter im Sommer - Frühling im Herbst" hat der erste Leiter der Stasiunterlagenbehörde sein Buch genannt.

Termintipp | Leipzig, 25.10.09 | Redaktion

DOK Leipzig 09

Das Dokumentarfilmfestival vom 26.10. - 01.11.09

Dok Leipzig ist das größte deutsche und zweitgrößte europäische Dokumentarfilmfestival und geht dieses Jahr in seine 52. Ausgabe. Im Rahmen des Filmfestivals bringt DOK Leipzig unter dem Titel "Transit '89. Danzig-Leipzig-Bukarest" ein Sonderprogramm zum politischen Umbruch im Spiegel des Dokumentarfilms.

Termintipp | Leipzig, 20.10.09 | Redaktion

"Demokratie im 21. Jahrhundert – Bilanz und Perspektive"

Internationale Demokratiekonferenz Leipzig vom 22. bis 24. Oktober 2009

Die Internationale Demokratiekonferenz Leipzig nimmt das 20. Jubiläum der Friedlichen Revolution 1989 zum Anlass und trägt dem damals gesetzten Impuls der demokratischen Erneuerung Rechnung.

Treffer 1 - 10 von 15

Anfang | Zurück | | Ende

Archiv der Auseinandersetzung

Ausstellung | Leipzig, 15.09.10 |

Leipzig im Herbst '89

Fotoausstellung Eckhard Otto

Vom 15.09. – 09.11.2010 war in der BStU, Außenstelle Leipzig die Fotoausstellung "Leipzig im Herbst ' 89" von Eckard Otto zu sehen.

Diskussion | Leipzig, 30.09.10 |

Zwischen Verdrängung und Aufarbeitung

Die letzte Volkskammer der DDR und die Stasi-Unterlagen-Behörde

Der Untersuchungsausschuss der letzten Volkskammer der DDR und die Entstehung der Stasi-Unterlagen-Behörde.

Ausstellung | Leipzig, 06.10.09 |

"20 Jahre Herbst-89"

Bilder aus Leipzig

Am 06.10.2009 fand in der BStU Außenstelle Leipzig die Eröffnung der Fotoausstellung "20 Jahre Herbst 89 - Bilder aus Leipzig" von Josef Liedke statt.

Vortrag | Leipzig, 07.10.09 |

"Wir sind das Volk – Liebe kennt keine Grenzen"

Filmvorführung und Gespräch

Am Mittwoch, 07.10.2009 zeigte die BStU, Außenstelle Leipzig den Film "Wir sind das Volk – Liebe kennt keine Grenzen".

Ausstellung | Leipzig, 09.10.09 |

Nacht der offenen Tür

Anlässlich des Jahrestages der Friedlichen Revolution in Leipzig

Am 09.10.2009 beteiligte sich die BStU, Außenstelle Leipzig im Rahmen des Jahrestages der Friedlichen Revolution an den Veranstaltungen mit einer "Nacht der offenen Tür".

Vortrag | Leipzig, 28.10.09 |

"Akte R"

Ein deutsch-deutscher Krimi

Am 28.10.2009 fand die Theateraufführung "Akte R" des Theaters Strahl Berlin im Theater der Jungen Welt in Leipzig statt. Der Veranstalter war die BStU Leipzig.

Ausstellung | Leipzig, 06.04.10 |

"Revolution ist weiblich"

Eine Biografieausstellung zum Herbst 1989

Vom 11. Januar bis 06. April 2010 wurde in der BStU, Außenstelle Leipzig, die Ausstellung "Revolution ist weiblich" des Archivs Bürgerbewegung e.V., Leipzig gezeigt.

Lesung | Leipzig, 24.04.10 |

"Schöne Nachbarin"

Vorträge, Lesungen und Ausstellungen in der 11. Leipziger Museumsnacht

In der Nacht vom 24. auf den 25. April 2010 öffneten Leipziger und Hallenser Museen und Sammlungen ihre Türen für das Publikum zum Museumsnacht 2010, darunter auch die BStU Leipzig.

Ausstellung | Leipzig, 09.10.10 |

Das Lichtfest Leipzig

40.000 erinnern beim Lichtfest Leipzig der Friedlichen Revolution

Im Rahmen des Lichtfest Leipzig gedachten heute Abend rund 40.000 Leipziger und Gäste der Stadt der Friedlichen Revolution und der Deutschen Einheit. Am historischen Ort Augustusplatz erinnerten sie bei einem Kunstprogramm mit Sound-Elementen und Licht-Effekten, Musik-Performances und der Gestaltung einer strahlenden "89" der Ereignisse in den Jahren 1989 und 1990. Unter anderem riefen Bundestagspräsidenten Dr. Norbert Lammert, Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung und Tobias Hollitzer, Vorsitzender der Initiative "Tag der Friedlichen Revolution – Leipzig 9. Oktober 1989" in ihren Grußworten zum aktiven Gedenken und bürgerschaftlichen Engagement auf.

Konferenz | Leipzig, 08.10.10 |

Symposion zum Jahrestag der Montagsdemonstrationen

Europäische Freiheitsbewegungen im 20.Jahrhundert und ihre Musealisierung

Am 8. und 9. Oktober 2010 veranstaltete die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland im Zeitgeschichtlichen Forum ein internationales Symposion anlässlich des Jahrestags der Leipziger Montagsdemonstration, die 1989 der friedlichen Revolution zum Durchbruch verhalf. Im Rahmen der Reihe „Zeit-Fragen“ diskutierten namhafte Wissenschaftler und Politiker über die Bedeutung europäischer Freiheitsbewegungen für die Erinnerungskultur unseres Kontinents. Prominenter Gast war Miguel Ángel Martínez Martínez, Vizepräsident des Europäischen Parlaments.

Treffer 1 - 10 von 46

Anfang | Zurück | | Ende

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte