Magazin und Medienmonitor

Vorschau Hörfunk | Berlin, 17.01.10 | Redaktion

Radiovorschau zum Thema "Friedliche Revolution" vom 15.01.10 – 21.01.2010

Menschen stehen diesmal im Mittelpunkt unserer Radiotipps

Am Samstag sendet MDR Figaro eine Dokumentation zum Bürgerrechtler Werner Schulz, der 1989 aus der Bürgerrechtsbewegung hervorging. Sein politischer Werdegang seit der Wiedervereinigung und sein Redetalent stehen im Zentrum des Beitrags. Am Sonntag berichtet Deutschlandradio Kultur über Alexander Tiede, der 1978 ein Flugzeug entführte, um in den Westen zu gelangen. Für die damit verbundene "Befreiung" der anderen DDR-Passagiere wurde er damals von den westdeutschen Medien als Held gefeiert. Zum Abend stellt HR2 dann den Journalisten Karl Wilhelm Fricke vor. Dieser wurde aufgrund seiner gegen die DDR gerichteten Artikel mehrmals von der DDR verhaftet. Dennoch blieb er seiner politischen Linie treu und wurde nach dem Ende der DDR Mitglied der Enquete-Kommission zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Vorschau TV | 16.01.10 | Redaktion

Fernsehvorschau zum Thema "Friedliche Revolution" vom 15.01.-21.01.2010

(Zwangs-)adoptionen, Einblicke in die Überwachungsstechnik des MfS und ein Seitenblick nach Rumänien

Am Freitag zeigt Phoenix, dass die Friedliche Revolution und das damit einhergehende Ende des Ostblocks auch negative Folgen mit sich brachten. Eine "Adoptionsindustrie"entwickelte sich 1989 in Rumänien, die sich anschickte, den westlichen Markt zu befriedigen. Zum Wochenende steht dann der Staatssicherheitsdienst der DDR im Mittelpunkt des Interesses. RBB und Eins Extra berichten über die Zentrale der Stasi und den reichhaltigen Quellenfundus, den der Sicherheitsdienst bei seiner Auflösung der deutschen Öffentlichkeit wie Wissenschaft hinterließ. Auch die technische Umsetzung des Überwachungsvorgangs durch visuelle Medien wird mit einem eigenen Beitrag gewürdigt. Schließlich widmet sich EinsFestival am kommenden Donnerstag erneut der Adoptionsthematik. Nun liegt der Fokus auf den Zwangsadoptionen in der DDR und dem heutigen Umgang der gesamtdeutschen Gesellschaft mit ihnen.

Vorschau TV | Berlin, 08.01.10 | Redaktion

Fernsehvorschau zum Thema "Friedliche Revolution" vom 8.1. - 14.1.2010

Mutig gegen Marx und Mielke auch im neuen Jahr

Auch 2010 zeigt das Fernsehprogramm wieder Geschichten und Reportagen über DDR-Themen. Veronika Ferres ist auf arte als Frau vom Checkpoint Charlie zu sehen, die nach ihrer Flucht in den Westen verzweifelt um ihre Kinder in der DDR kämpft. Zeitzeugen berichten auf BR über ihren persönlichen Kampf und Mut gegen Marx und Mielke.

Vorschau Hörfunk | Berlin, 08.01.10 | Redaktion

Radiovorschau zum Thema "Friedliche Revolution" vom 8.1. bis 31.1.2010

Revolutionspfarrer und Stasi, Psychoknast und Schizeria, Sommer und Winter, Frühling und Herbst.

Der Hessische Rundfunk porträtiert den "Revolutionspfarrer" Christian Führer, Deutschlandradio Kultur dokumentiert die Erstürmung der Stasi-Zentrale am 15. Januar und beschäftigt sich zudem mit der Psychatriegeschichte der DDR. Im MDR liest Joachim Gauck aus seinen Memoiren "Winter im Sommer - Frühling im Herbst".

Besprechung | Berlin, 04.01.10 | Redaktion

Revolutionspfarrer und Behördenleiter

Joachim Gauck: Erinnerungen einer Schlüsselfigur

Im Januar 2010 feiert Joachim Gauck seinen 70. Geburtstag - und hat schon seine Memoiren unter dem Titel "Winter im Sommer - Frühling im Herbs" vorgelegt. Neben dem bekannten Bild, das Joachim Gauck als engagierten Systemgegner und Protagonist im Prozess der Wiedervereinigung zeigt, zeichnet er in seinen Erinnerungen vor allem mit Blick auf die Anfangsjahre ein wenig bekanntes Bild: Da spürt man die tiefe Zuneigung zu den Eltern, Großeltern und der Heimat Mecklenburg aber auch eine Fähigkeit zum politischen Beobachten und Schlüsse ziehen, die schon sehr früh zum Durchschauen des sozialistischen Alltags führte.

Interview | 01.01.10 | Redaktion

"Die Revolution frisst ihre Kinder"

Kerstin Gierke über Angst, Aufbruch und Enttäuschung im Herbst '89

Sie gehörte im Oktober '89 zu den Mutigen, die etwas verändern wollten. Ab dem 3. Oktober versammelten sie sich in der Gethsemanekirche in Ostberlin zu einer Mahnwache für politische Häftlinge. Es wurden täglich mehr. Am 7. Oktober gingen sie auf die Straße, um für Veränderungen zu protestieren. Kerstin Gierke war eine von ihnen.

Vorschau TV | 19.12.09 | Redaktion

Fernsehvorschau zum Thema "Friedliche Revolution" vom 19.12.- 25.12. 2009

Einstürzende Neubauten und "Videogramme einer Revolution"

Am Samstag zeigt Phoenix den ersten Teil des Dokudramas "Die Wölfe", die Geschichte zweier deutscher Familien und ihrer Freunde im Kontext der deutschen Teilung, des kalten Krieges und der Wiedervereinigung. Ebenfalls auf Phoenix läuft am selben Abend eine Dokumentation zur Berliner Musikszene der 70er und 80er Jahre. Der Inselcharakter Berlins hatte ihr ein ganz eigenes Gepräge verliehen. Am Montag weist Arte in "Videogramme einer Revolution" die Fehlerhaftigkeit der Fernsehberichterstattung von 1989/90 über die friedlichen Revolution im Ostblock nach. Phoenix berichtet über den letzten Geburtstag der DDR mit dem bezeichnenden Titel "Wer zu spät kommt...", der RBB über die Reise der Band "Einstürzende Neubauten" nach Ostberlin zu ihrem ersten Konzert in der DDR im Dezember 1989.

Vorschau Hörfunk | Berlin, 18.12.09 | Redaktion

Radiovorschau zum Thema "Friedliche Revolution" vom 18.12.-14.12.2009

Grenzöffnung 1989, Joachim Gauck und die Revolution in Rumänien

Inforadio sendet am Sonntag ein Matinee mit dem ungarischen Botschafter. Die Grenzöffnung 1989 und die Entwicklung Ungarns nach dem Fall des Eisernen Vorhangs stehen im Mittelpunkt. Unterdessen interviewt das Nordwestradio Joachim Gauck, den ehemaligen Leiter der Stasi-Unterlagenbehörde, zu seiner Rolle innerhalb der Aufarbeitung der DDR-Geschichte. Am Montag ziehen Bayern 2 und Bayern 2 plus 20 Jahre nach der rumänischen Revolution Bilanz. Dem schließt sich am Dienstag Kulturradio RBB an und zeigt, wie sich das Leben dreier rumänischer Frauen durch die Revolution veränderte.

Vorschau Hörfunk | Berlin, 11.12.09 | Redaktion

Radiovorschau vom 11. - 17. Dezember 2009

Stasi, Romanzen und Protestbewegungen

Bayern 2 liefert am Samstag eine Dokumentation zum Tode Rudi Dutschkes und stellt die Frage, ob hier, wie schon beim Tode Benno Ohnesorgs, die Stasi ihre Finger im Spiel hatte. Der SWR 2 berichtet über eine Romanze, die 1961 zwar durch die Mauer beendet wurde, 1989 aber erneut entflammte.

Vorschau TV | 05.12.09 | Redaktion

TV-Vorschau zum Thema "Friedliche Revolution" vom 5.12. bis 10.12.

Flugasche und Marktwirtschaft

Die Fernsehvorschau steht diese Woche ganz im Zeichen der Rückkehr: Das ZDF berichtet über Rückkehrer in die DDR, der RBB über Monika Maron, die 2009 nach Bitterfeld, den Handlungsort ihres Debütromans "Flugasche", zurückgekehrt ist, und Arte über die Rückkehr der Marktwirtschaft in die ehemaligen Ostblockstaaten.

Treffer 61 - 70 von 185

Archiv der Auseinandersetzung

Konferenz | Weimar, 19.09.09 |

1. Mitteldeutscher Kirchentag

Eröffnungsgottesdienst

Mit einem Gottesdienst in der Stadtkirche St. Peter und Paul in Weimar wurde der 1. Mitteldeutsche Kirchentag eröffnet. Mit dem Kirchentag soll an die friedliche Revolution vor 20 Jahren erinnert werden

Ausstellung | Potsdam, 14.07.09 |

20 Jahre Mauerfall–20 Karikaturisten erinnern sich

20 Jahre Mauerfall – das Jubiläum weckt Erinnerungen bei allen, die entweder am Fernsehgerät saßen oder selbst dabei waren, als sich die ersten Grenzübergänge in Ostberlin öffneten.

Konferenz | Wittenberg, 25.07.09 |

Promovierenden-Tage in Wittenberg

14 Doktoranden aus ganz Deutschland befragten Wittenberger zum Thema DDR

Zum 25. und 26. Juli lud das Institut für Hochschulforschung und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur 14 Nachwuchshistoriker zu den fünften Promovierenden-Tagen zur deutschen Zeitgeschichte nach Wittenberg ein, um sich im Jubiläumsjahr 2009 dem Thema "20 Jahre friedliche Revolution" und deren Wahrnehmung in der Wittenberger Bevölkerung zu widmen.

Diskussion | Berlin, 27.05.09 |

Stand und Themen der neuen DDR-Forschung

Wissenschaft von drüben

Forschung über die Zustände in der DDR wurde jahrzehntelang von der Bundesregierung finanziell gefördert: Bonn wollte schließlich wissen, wie man "drüben" lebte und dachte. "De-De-Errologie" nannte man das spöttisch.

Konferenz | Berlin, 29.05.09 |

Geschichtsforum 1989 | 2009

Europa zwischen Teilung und Aufbruch

Eine Veranstaltung der Bundeszentrale für politische Bildung, der Kulturstiftung des Bundes und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Zusammenarbeit mit dem Institut für Zeitgeschichte München – Berlin, dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam und Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. und der Humboldt- Universität, dem Deutschen Historischen Museum und dem Maxim Gorki Theater.

Diskussion | Berlin, 10.06.08 |

Die Zeit ist Reif!

Die Friedliche Revolution in der DDR 1989/90

In den Jahren 2007 und 2008 luden Bundespräsident Horst Köhler und Rainer Eppelmann von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur zur Gesprächsreihe "Für Freiheit und Demokratie" ein.

Ausstellung | Berlin, 07.05.09 |

Open Air Ausstellung Berlin Alexanderplatz

Die Friedliche Revolution wird lebendig

Am 7. Mai 2009 wurde mit einem Festakt eines der wohl größten Events des Gedenkjahres 2009 eröffnet: Die Open-Air-Ausstellung „Friedliche Revolution 1989/90“ auf dem Alexanderplatz in Berlin vermittelt in aussagekräftigen Bildern, mit informativen Texten und beeindruckenden Soundeffekten die Geschehnisse zwischen dem gesellschaftlichen Aufbruch in der DDR bis zum Erfolg der Friedlichen Revolution.

Konferenz | Berlin, 18.02.09 |

Die Deutsche Frage in der SBZ und DDR

Eine zweitägige Tagung in Berlin

Welche Vorstellungen gab es auf Seiten der Bevölkerung und Opposition in der SBZ und DDR hinsichtlich der Deutschen Frage? Dies war das zentrale Thema der dreitägigen Konferenz, die vom 18. bis 20. Februar 2009 vom Berliner Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Deutschen Gesellschaft e.V. in der Vertretung des Freistaates Thüringen abgehalten wurde.

Treffer 61 - 68 von 68

Anfang | Zurück | Vorwärts | Ende

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte