Magazin und Medienmonitor

Montagsradio | Berlin, 09.02.10 | Redaktion

Montagsradio, Ausgabe 33, Revolution im Stadtbezirk

Siegfried Zoels über die Basisdemokratie 1989/90 im Berliner Prenzlauer Berg

Die Revolutionen von 1989 geschahen von unten. Auf der lokalen Ebene fanden ebenso Revolutionen statt. Auch hier rangen Oppositionelle, Bürgerrechtler und alle, die sich in die eigenen Angelegenheiten einmischen wollten, mit den Machtstrukturen. Siegfried Zoels war einer der Lokalrevolutionäre.

Kalenderblatt | Berlin, 23.10.09 | BStU

"…über die Straße geschleift und mit Schlagstöcken verprügelt"

23. Oktober 1989: DDR-Bürgerrechtler machen staatliche Misshandlungen öffentlich

Am 23. Oktober 1989 luden DDR-Bürgerrechtler aus nahezu allen Oppositionsgruppen zu einer Pressekonferenz, um auf die staatlichen Übergriffe vom 7. und 8. Oktober aufmerksam zu machen. Sie hatten rund 150 Gedächtnisprotokolle von festgenommenen und misshandelten Demonstranten gesammelt, die nun der Öffentlichkeit übergeben wurden.

Termintipp | Jena, 16.10.09 | BStU

Symposium zur Friedlichen Revolution in Jena

Über die Bedeutung der Jenaer Opposition für die DDR und die Aufarbeitung der SED-Diktatur

Am 16. und 17. Oktober dreht sich in der Friedrich-Schiller-Universität Jena alles um die Friedliche Revolution 1989. Veranstaltet wird das zweitägige Symposium von der Geschichtswerkstatt Jena in Zusammenarbeit mit der Außenstelle Gera der Stasi-Unterlagen-Behörde und der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Interview | Berlin, 17.09.09 | Redaktion

Meckels Knie und die Revolution

Ein Gespräch über die Opposition, die Massen auf der Straße und den Herbst '89

In der DDR-Opposition aktiv zu sein, war ihm ein moralisches Anliegen. 1989 ist die Zeit reif für einen mutigen Schritt: Markus Meckel gründet mit Martin Gutzeit die SDP, ein Jahr später wird Meckel zum letzten Außenminister der DDR.

Termintipp | Berlin und Leipzig, 12.09.09 | Redaktion

Nur für Neugierige

Punks und Revolution in Berliner und Leipziger Kirchengemeinden

An diesem Wochenende geht in der Berliner Kirchengemeinde Galiläa der Punk ab, die Leipziger Kirchen öffnen nachts ihre Türen und die Bartholomäus-Gemeinde in Berlin-Friedrichshain erinnert an die Gründung von "Demokratie Jetzt!" vor 20 Jahren.

Termintipp | Chemnitz/Berlin, 22.04.09 | Redaktion

"Was man vom Gulaschkommunismus lernen kann"

Vorträge und Diskussionen - die Termintipps für den 22.04.2009

Vorträge über die Infiltration kirchlicher Friedensgruppen im damaligen Karl-Marx-Stadt und eine Diskussion über die sozialistische Herrschaft in Ungarn. Unsere Termintipps für den 22.04.2009.

Besprechung | 29.07.09 | Redaktion

Seid bereit – immer bereit!

Ein Dokumentarfilm erzählt die Geschichte der FDJ

Jugend in der DDR war staatlicherseits bestimmt von der Massenorganisation FDJ (Freie Deutsche Jugend). Was an dieser Einrichtung, die auf alle Lebensbereiche Einfluss zu nehmen suchte, frei war und was nicht, schilderte der 90-minütige Dokumentarfilm "Freundschaft! Die Freie Deutsche Jugend" von Lutz Hachmeister und Mathias von der Heide am 28. Juli 2009 in der ARD.

Kalenderblatt | Berlin, 24.07.09 | Redaktion

Die Partei neben der Partei

Am 24. Juli 1989 rufen Theologen in der DDR zur Gründung einer sozialdemokratischen Partei auf

"In Osteuropa ist einiges in Bewegung geraten und viele Menschen bei uns empfinden dafür eine große Sympathie. (...) Dennoch muss man feststellen, dass die Situation immer noch insgesamt von einem lähmenden Ohnmachtsgefühl beherrscht wird. (...) So warten viele darauf, dass die herrschende Partei sich ändert, oder man wartet auf einen Mann wie Gorbatschow." (Auszug aus dem "Aufruf zur Bildung einer Initiativgruppe, mit dem Ziel eine sozialdemokratische Partei in der DDR ins Leben zu rufen" vom 24. Juli 1989)

Interview | 19.04.09 | BStU

Reinhard Schult über die Gründung des neuen Forums

Politische Initiativen im Herbst 1989

Warum hat sich das Neue Forum als politische Vereinigung und nicht als Partei gegründet? Reinhard Schult, Mitbegründer der Oppositionsbewegung, über rechtliche Hürden und Vorbehalte gegen Parteien.

Besprechung | Schwerin, 24.06.09 | BStU

Kerzen werben für "Tage der Erinnerung"

Jury prämiert Siegerentwurf des Plakatwettbewerbs in Schwerin

Die Jury hat entschieden: Ein Plakat mit unzähligen Kerzen wird für die "Tage der Erinnerung" in Schwerin werben. Die 21-jährige Studentin Daniela Scharffenberg hat den Wettbewerb gewonnen – ihr Plakat weist ab August auf die Veranstaltungsreihe zum Jubiläum der Friedlichen Revolution hin.

Treffer 11 - 20 von 23

Archiv der Auseinandersetzung

Diskussion | Berlin, 06.07.09 |

Gesprächsreihe "Wir sind das Volk!"

Bernd-Lutz Lange zu Gast in der "Runden Ecke" in Leipzig

In der Reihe „Wir sind das Volk“ – Montagsgespräche in der „Runden Ecke" diskutieren an jedem ersten Montag des Monats Tobias Hollitzer und Reinhard Bohse mit Zeitzeugen von ´89 über ihr Leben und Engagement vor, während und nach der Friedlichen Revolution. Diesmal mit dem Kabarettist und Buchautor Bernd-Lutz Lange.

Diskussion | Leipzig, 03.08.09 |

Gesprächsreihe "Wir sind das Volk!"

Walter Christian Steinbach zu Gast in der "Runden Ecke" in Leipzig

In der Reihe „Wir sind das Volk“ – Montagsgespräche in der „Runden Ecke" diskutieren an jedem ersten Montag des Monats Tobias Hollitzer und Reinhard Bohse mit Zeitzeugen von ´89 über ihr Leben und Engagement vor, während und nach der Friedlichen Revolution. Diesmal mit Walter Christian Steinbach, dem Mitbegründer des Christlichen Umweltseminars in Rötha.

Diskussion | Leipzig, 07.09.09 |

Gesprächsreihe "Wir sind das Volk!"

Gunter Weißgerber zu Gast in der "Runden Ecke" in Leipzig

In der Reihe „Wir sind das Volk“ – Montagsgespräche in der „Runden Ecke" diskutieren an jedem ersten Montag des Monats Tobias Hollitzer und Reinhard Bohse mit Zeitzeugen von ´89 über ihr Leben und Engagement vor, während und nach der Friedlichen Revolution. Gunter Weißgerber, Gründungsmitglied der Sozialdemokratischen Partei in der DDR (SDP) war eingeladen und stand Rede und Antwort.

Diskussion | Oldenburg, 22.02.10 |

"Die Netzwerke bestehen fort"

Freya Klier zu Gast im Nordwesten der Republik

Stalinistische Kinderheime und "Volkseigentum", das sich plötzlich im Privatbesitz von SED-Kadern befindet: Ausblicke zur deutschen Einheit und Einblicke in das DDR-Unrechtsregime gab Freya Klier bei Ihrer Vortragsreise durch den Nordwesten vom 22. bis zum 26. Februar 2010. Zu den Veranstaltungen kamen insgesamt über 750 Gäste und Teilnehmer – darunter rund 550 Schülerinnen und Schüler.


Vortrag | Erfurt, 05.05.10 |

Rede von Christoph Kähler

Landesbischof in der Ev. Kirche in Mitteldeutschland zum Start der Kampagne

Am 29. April 2009 startete die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland die Kampagne "1989-2009 Gesegnete Unruhe" mit einer Lichtinstallation am Thüringer Landtag in Erfurt. Historischer Anlass war die 3. Ökumenische Versammlung 1989, bei der die Delegierten aus der ganzen DDR Grundsatztexte verabschiedeten, die eine gemeinsame kirchliche Position in erstaunlich klaren Worten formulierten. Der Künstler Ingo Bracke aus Saarbrücken setzte diese Texte in einer Licht- und Klanginstallation um, die am 29. April 2009 am Thüringer Landtag und einen Tag später am Magdeburger Dom zu sehen war.

Diskussion | Eisenach, 05.05.10 |

Würdigung kirchlichen Engagements der Basisgruppen

Erklärung des Landeskirchenrates der EKM "1989-2009 | Gesegnete Unruhe"

Der Landeskirchenrat der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) beschloss am 23./24. Oktober 2009 folgende Erklärung der EKM im Jubiläumsjahr "20 Jahre friedliche Revolution". Damit würdigt die Kirchenleitung das Engagement der Basisgruppen. Das Verhältnis zwischen Kirchenleitung und den Gruppen, die 1989 Zuflucht unter dem Dach der Kirche suchten, war nicht immer spannungsfrei gewesen. Die Erklärung stellt einen Schritt zur Versöhnung dar.

Ausstellung | Eisenach, 29.04.10 |

Die Texte der 3. Ökumenischen Versammlung 1989

Ein Baustein zur Kampagne "Gesegnete Unruhe" der Evangelischen Kirche in

Am 29. und 30. April 2009 startete die EKM-Kampagne "Gesegnete Unruhe" zum 20-jährigen Jubiläum der friedlichen Revolution. Am Thüringer Landtag in Erfurt und am Magdeburger Dom inszenierte der Saarbrücker Künstler Ingo Bracke eine Lichtinstallation dazu. Bracke verarbeitet darin die Texte der Ökumenischen Versammlung, die genau 20 Jahre zuvor, vom 26. bis 30. April 1989, in Dresden beschlossen wurden. Mit dem Kampagnen-Auftakt erinnerte die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland an die Forderungen der Basisgruppen 1989, die sich in den Texten der Ökumenischen Versammlung niederschlagen. Zugleich wies sie auf die außerordentliche Aktualität der Texte hin, die sie angesichts von Finanzkrise, Klimakatastrophe und Armutsproblematik nach wie vor besitzen. www.gesegnete-unruhe.de

Lesung | Schwerin, 23.10.09 |

„... aber wir hatten einen Traum

Der Weg des Neuen Forums Schwerin von 1989 bis 1994“

Neun Monate haben die beiden Autorinnen Uta Rüchel und Maria Klähn im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung M-V über das Neue Forum in Schwerin geforscht. Mit Unterstützung des Bildungsministeriums M-V, der Landeszentrale für politische Bildung M-V, der Stadt Schwerin und schließlich des Landeshauptarchivs konnte das Buch „... aber wir hatten einen Traum. Der Weg des Neuen Forums Schwerin von 1989 bis 1994“ am Freitag, dem 23. Oktober 2009 um 19.30 Uhr in der Schweriner Paulskirche erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Treffer 11 - 19 von 19

Anfang | Zurück | Vorwärts | Ende

erweiterte Suche

Titel/ Beschreibung
Inhalt
Datum von
im Format dd.mm.yyyy
Datum bis
im Format dd.mm.yyyy
Postleitzahl
Ort
Autor
Veranstalter
Kategorie
Schlagwort
 

Highlights

Titelbild
Titelbild
Titelbild
left
1
right
"Wir waren auf jeden Fall ...mehr

Dossier

Dossiers zu unseren Schwerpunktthemen wie Ausblick, Alltag, Film, Wenderomane und und und ... mehr
Im Archiv der Auseinandersetzung finden Sie… mehr mehr

Partner:
 

Bundesstiftung AufarbeitungDie Bundesbeauftragte für die Unterlagen deStaatssicherheitsdienstes der ehemaligen DeutschenDemokratischen RepublikFreistaat Sachsen

 

Weitere Kooperationen:
 

Zentrum für zeithistorische Forschung PotsdamHumanities, Sozial- und Kulturgeschichte